• Buchstabenschloss

Beast Changers - Band 3: Der Kampf der Tierwandler von Amie Kaufman


Informationen zum Buch


Originaltitel: Elementals 3: Battle Born

Seiten: 256

Verlag: Ravensburger Verlag

Erscheinungsdatum: 22.09.2020

ISBN: 978-3-473-40844-3

Preis: 14,99€


Klappentext


Wecke den Beast Changer in dir!


Die Feindschaft zwischen Eiswölfen und Feuerdrachen droht zu eskalieren. Holbard liegt in Trümmern und Anders, Rayna und ihre Freunde haben den Zorn von Wölfen und Drachen gleichermaßen auf sich gezogen. In ihrem Versteck in der Schmiede der ersten Drachen überlegen die Freunde, wie sie einen Krieg noch verhindern können. Ihre einzige Chance: Menschen, Wölfe und Drachen zu versöhnen! Was zunächst unmöglich scheint, rückt bald in greifbare Nähe. Doch der Preis für den Frieden ist hoch…


Meinung


Nachdem Holbard dem Boden gleichgemacht wurde, spitzt sich die Lage zu. Die Menschen fühlen sich im Stich gelassen, die Eiswölfe fühlen sich hintergangen und die Drachen fühlen sich zu Unrecht beschuldigt. Die Zwillingsgeschwister Anders und Rayna sowie ihre Freunde verstecken sich an einem besonderen Ort. Dort werden sie ebenfalls mit Differenzen konfrontiert, doch sie merken schnell, dass es ein Vorteil ist, dass alle so verschieden sind. Sie erkennen die Stärken eines jeden einzelnen und können ihre Kräfte bündeln, um sich gegen den Krieg zu stellen.


Das Cover gefällt mir wieder gut und passt auch gut zur Reihe. Anders und Rayne vereint auf einem Cover. Der Schreibstil ist einfach, kindgerecht und flüssig. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen.


Anders Entwicklung ist gut gelungen. Seine Schwester Rayna entwickelt sich ebenfalls sehr gut. Sie sind beide starke Helden, die als Beispiel vorangehen. Sie sind Kinder von einem Drachen und einem Eiswolf und sind bei den Menschen aufgewachsen. Daher kennen sie alle drei Seiten und können jede Seite verstehen.


Die Geschichte gefällt mir wirklich gut. Ich liebe die Friedensbotschaft und die Gleichberechtigung, die in dem Buch thematisiert werden. Es geht nicht darum einen Schuldigen zu finden, sondern eine Welt für alle, in der jeder gleichberechtigt leben kann, zu schaffen. Es geht darum eine Heimat zu schaffen, die für Wölfe, Drachen und Menschen ist.


Bei dem Ende bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite finde ich das Finale toll, weil es unblutig und ohne Kampf abgelaufen ist. Es fokussiert sich auf den Frieden und einen Kompromiss. Auf der anderen Seite finde ich das Ende zu schnell herbeigeführt und zu schnell abgehandelt. Es lief zum Schluss alles zu aalglatt ab. Und das finde ich schade, denn die Geschichte erstreckt sich über 3 Bände und dann läuft das Ende ohne Zwischenfall ab. Das hat für mich leider nicht so ganz zur Geschichte gepasst. Vor allem wenn man bedenkt wie engstirnig alle Parteien sind. Daher gibt es einen Punkt Abzug.


Die Geschichte hat mir wirklich gefallen. Ich mag die Idee der Geschichte von den zwei Geschwistern, die einen Wandel herbeiführen. Ich mag auch das Zusammenleben von Menschen, Drachen und Wölfen. Und auch das Setting ist einfach nur wunderschön und naturgetreu. Wer eine Geschichte über Gestaltwandler sucht, wird hier fündig.


Fazit


4/5 Sterne