• Buchstabenschloss

Brombeerfuchs - Der Zauber von Sturmauge - Band 2 von Kathrin Tordasi


Informationen zum Buch


Seiten: 320

Verlag: Fischer Verlag

Erscheinungsdatum: 28.09.2022

ISBN: 978-3-7373-5924-5

Preis: 17,00€


Klappentext


Portia freut sich darauf, gemütlich Ferien bei ihren Tanten Rose und Bramble in Wales zu verbringen. Doch dann steht plötzlich ihr bester Freund Ben vor der Tür, klatschnass und ohne Erinnerungen daran, was geschehen ist. Der einzige Hinweis steckt in Bens Hosentasche: ein Schlüssel und eine schnell hingekritzelte Landkarte mit einem blutroten Pfotenabdruck darauf. Ist es eine Drohung? Oder ein Hilferuf? Ben und Portia folgen der geheimnisvollen Spur und geraten in eine Welt voller Magie und Gefahren.


Meinung


Portia packt ihre Sachen für die Ferien bei ihren Tanten, als es plötzlich an der Tür klingelt. Als sie aufmacht, kann sie ihren Augen nicht glaube. Ben steht nass vor ihr, obwohl es nicht regnet. Und als wenn das nicht schon merkwürdig genug ist, kann sich Ben an nichts mehr erinnern. Die Beiden beschließen schnellstmöglich zu Portias Tanten zu reisen und Ben zu helfen. Was ist mit ihm geschehen? Da Ben einen Zettel mit einer Karte in seiner Hosentasche hat, beschließen die Vier in die Anderswelt zu reisen. Dort erhoffen sie Antworten zu finden, warum Ben sich an nichts mehr erinnert. Zudem wollen sie Robin finden, denn von ihm fehlt jede Spur. In der Anderswelt angekommen muss sich Portia mit ihrem Dran zur Wolfsgestalt auseinandersetzen. Zudem müssen die Vier einem Feind gegenübertreten, der Titania in nichts nachsteht.


Das Cover ist wunderschön. Ich liebe die Farben und das Motiv mit dem Fuchs gefällt mir auch richtig gut. Vor allem passt das Cover hervorragend zum ersten Band. Der Schreibstil von Kathrin ist flüssig und angenehm. Das Buch lässt sich gut gelesen. Es ist sehr bildhaft beschrieben, sodass man sich die einzelnen Orte sehr gut vorstellen kann.


Portia ist ein junges Mädchen, welches sehr neugierig ist und auch sehr gerne und viel liest. Ben teilt ihre Liebe zum Lesen, jedoch ist er eher zurückhaltend und schüchtern. Die Beiden verbindet eine fantastische Reise durch die Anderswelt, sowie ihre Neugierde.


Die Geschichte hat mir wieder gut gefallen. Ich habe die ersten Seiten gelesen und war direkt wieder in der Geschichte rund um Portia und Ben. Vor allem wurde ich direkt zu Beginn gefesselt, denn ich wollte unbedingt wissen, was mit Ben geschehen ist. Aber nicht nur mit Ben habe ich mitgefiebert, sondern auch mit Robin. Ich habe bis zum Schluss gehofft, dass es für Beide ein glückliches Ende geben wird. Denn zwischenzeitlich muss ich geschehen, war ich mir bezüglich des Ausgangs nicht sicher.


Auch wenn ich das Buch spannend finde, muss ich gestehen, dass ich einen kleinen Kritikpunkt habe. Mir hat das Portia-Ben-Team-Gefühl gefehlt. Die Beiden waren im ersten Band anders zueinander, sie waren witziger bzw. neckender zueinander. Mir haben ein wenig die Dialoge zwischen den Beiden gefehlt. Diese kamen zwar zum Schluss auch wieder zum Vorschein. Aber zwischendurch hat mir irgendwie dieses Portia-Ben-Gefüge gefehlt. Ich hatte das Gefühl, dass Beide zu sehr mit sich beschäftigt waren, anstatt sich gegenseitig zu öffnen und zu helfen.


Ich finde nach wie vor die Idee mit der Anderswelt großartig und auch die Zwischenwelt finde ich echt gelungen. Das Setting hat so unfassbar viel Potential durch die Welten zu reisen. Ich bin so neugierig und würde am liebsten direkt weiterlesen und die Welten erkunden. Ich bin schon sehr gespannt wie viele Bände die Reihe noch haben wird.


Zitat


„Du kannst traurig sein, und trotzdem nicht aufgeben“, flüstert Ben. „Du kannst Angst haben und mutig sein. Oder wütend. Das ist alles okay.“ Das bist alles du, dachte er.

S. 266


Fazit


4/5 Sterne