Suche
  • Buchstabenschloss

Chroniken der Dämmerung – Moonlight Touch (Band 1) von Jennifer Alice Jager

Aktualisiert: 1. Okt 2020


Informationen zum Buch

Seiten: 448

Verlag: Ravensburger Verlag

Erscheinungsdatum: 18.08.2020

ISBN: 978-3-473-40196-3

Preis: 18,99€

Klappentext

In a Kingdom of Light, she is the Darkness.

Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einen weitaus gefährlicheren Fein gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs…

Meinung

Eines Tages wird Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht. Zunächst befürchtet sie, dass sie als Diebin aufgeflogen sein könnte, doch es kommt ganz anders. Denn sie soll als Anwärterin auf den Thron um die Nachfolge der Königin kämpfen. Sie ist komplett verwirrt und kann es nicht glauben, denn sie ist eine Nachtalbe und als solches Wesen von den Hochalben verachtet. Wie erwartet erweist sich der Kampf um den Thron nicht als fair, sondern als gefährlich und ehe sie sich versieht ist sie mitten in einem Intrigen-Spiel gefangen, aus dem sie scheinbar nicht ausbrechen kann.

Mir gefällt das Cover wirklich gut. Es ist stimmig, modern und irgendwie geheimnisvoll. Lediglich die Frisur der abgebildeten Frau finde ich irgendwie bizarr – unnatürlich. Der Schreibstil ist angenehm. Das Buch lässt sich flüssig lesen und auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Das Buch wird aus zwei Perspektiven geschrieben: aus Sheeras und Lysanders Sichtweise. Durch den Perspektivenwechsel bekommt man einen sehr guten Einblick in die Geschichte.

Ich habe lange auf das Buch gewartet und war so froh als ich es endlich in der Hand hielt und anfangen konnte zu lesen. Vorab: Ich wurde nicht enttäuscht.

Sheera ist eine Nachtalbe, die sich durch Stolz und Überlegenheit kennzeichnet – vor allem im Vergleich zu ihren anderen Artgenossen. Es soll wohl eine Art Schutzschild darstellen. Aber ich finde, dass es sich hierbei eher um falschen Stolz und auch teilweise Überheblichkeit handelt. Teilweise war sie mir auch sehr unsympathisch auf Grund eben dieser Überheblichkeit und ihrer Verbissenheit. Ein bisschen Bescheidenheit hätte ihr sicherlich gutgetan. Teilweise fand ich sie auch richtig stur und abwesend bzw. abweisend. Ich habe leider etwas länger gebraucht, um mit ihr warm zu werden. Erst nach gut der Hälfte des Buches konnte ich einen Zugang zu ihr finden.

Lysander ist ein Mensch. Ihn fand ich direkt von Anfang an sympathisch. Er hat gefühlt auf den ganzen königlichen Quatsch keinen Bock und möchte einfach nur sein Leben frei leben. Seine Neugierde bringt in schlichtweg in Gefahr, aber er ist bereit für die Antworten eben auch etwas zu riskieren. Ich finde seinen Humor und seine kecke Art sehr angenehm.

Die Geschichte beginnt eher unspektakulär und vorhersehbar. Erst als die Aufgaben für die Thronfolge gestellt und bewältigt werden müssen, fängt es an spannend zu werden. Denn erst als Sheera ihre Aufgabe erhält, beginnen die Dinge ins Rollen zu kommen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es auch einige Wendungen und Fügungen, die für mich unvorhersehbar waren und die mich auch wirklich überrascht haben.

Ich finde es etwas schade, dass man als Leser nicht mehr über den Dämmerstein erfahren hat. Der hat mich echt neugierig gemacht. Vor allem weil er so klein ist und dennoch eine solche Macht besitzen soll. Das hat mich wirklich neugierig gemacht. Ich hoffe, dass im zweiten Band noch einige Informationen zum Dämmerstein kommen werden, denn schließlich scheint dieser Stein das Zünglein an der Waage zu sein.

Das Ende hat mich wirklich überrascht und auch mitgenommen. Die Dinge haben sich nur überschlagen und es kam eine Wendung nach der anderen.

Ein tolles Buch mit tollen Wesen, eine tollen Fantasy-Geschichte und tollen Charakteren. Ich freue mich schon auf Band 2 und bin gespannt wie die Geschichte ihr Ende finden wird.

Fazit

4/5 Sterne

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen