• Buchstabenschloss

City of Kisses – Tess & Liam von Layla Hagen


Informationen zum Buch


Originaltitel: My One and Only

Seiten: 368

Verlag: Piper Verlag

Erscheinungsdatum: 28.07.2022

ISBN: 978-3-492-06355-5

Preis: 12,99€


Klappentext


In New York küsst es sich am besten!


Investor Liam lebt nach seinen eigenen Regeln und zeigt selten Gefühle. Das ändert sich, als ihm die impulsive Tess ihr verführerisches Dessouslabel vorstellt. Zunächst hofft sie nur auf ein Investment, doch schon bald geht ihr der attraktive Unternehmer mit den tiefblauen Augen nicht mehr aus dem Sinn. Auch für Liam rückt das Geschäftliche schnell in den Hintergrund. Als es zu einem ersten atemberaubenden Kuss kommt, lassen sich Berufliches und Privates nicht mehr trennen – eine gefährliche Situation für den Investor! Denn einem Geschäftspartner ist die Beziehung der beiden ein Dorn im Auge. Er will Liam eins auswischen und den Deal für Tess‘ Label platzen lassen. Kann Liam sein Business und seine Beziehung retten?


Meinung


Tess sucht mit ihrer Schwester nach einem Investor für ihr Dessousgeschäft. Sie möchten expandieren und wachsen, doch die eigenen Mittel reichen dafür nicht aus. Bei einer Präsentation bei einer Investmentfirma läuft sie Liam über den Weg. Auch wenn das erste Kennenlernen eher fraglicher Natur ist, so können die Beiden nicht aufhören aneinander zu denken. Als Tess und ihre Schwester den Deal erhalten, könnte Tess nicht glücklicher sein. Doch eigentlich will sie Berufliches mit Privatem nicht mischen, doch ihre Gefühle sind da anderer Meinung. Zum Glück gilt dies auch für Liam. Das Glück der Beiden könnte nicht größer sein. Doch als ein Geschäftspartner von Liam aussteigen will, steht nicht nur Liams Firma auf dem Spiel, sondern auch Tess‘ Firma.


Das Cover gefällt mir vom Design her wieder richtig gut. Lediglich die Farbe ich leider nicht mein Fall. Es ist so ein undefinierbares orange-braun, was leider nicht meinen Geschmack trifft. Aber ansonsten passt es vom Design her super zum Rest der Reihe. Der Schreibstil gefällt mir wieder richtig gut. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Autorin schreibt sehr humorvoll und schafft es immer wieder die gesamte Familie in die Geschichte zu verstricken, sodass ein Gefühl von nach Hause kommen aufkommt.


Tess ist eine zielstrebige junge Frau, die ihre Freiheit und Unabhängigkeit genießt. Sie liebt es die Firma zusammen mit ihrer Schwester zu führen. Vor allem liebt sie ihre zufriedenen und glücklichen Kundinnen. Auch wenn sie total in ihrem Job eingespannt ist, so hat sie immer Zeit für ihre Familie. Liam ist ein zurückhaltender und fokussierter Geschäftsmann, der die große Liebe noch nicht gefunden hat, aber auch nicht danach gesucht hat. Er liebt seinen Job und ist mir Leib und Seele dabei. Seine Geschäftspartner und er sind ein klasse Trio, die sich auf eine freundschaftliche und berufliche Ebene verstehen und ergänzen.


Ich hab den Humor wieder richtig gerne. Die Autorin hat ein Talent für witzige Dialoge und Situationen. Gerade wenn die Geschwister zusammenkommen ist Spaß garantiert. Es wird nie langweilig. Vor allem finde ich es schön, dass die ganze Familie immer wieder in Erscheinung tritt. Die Geschichte erhält so eine super Familiendynamik, die unterhaltsam ist, aber auch ans Herz geht.


Ich finde es nur schade, dass in diesem Buch das Thema mit dem stillschweigenden Teilhaber nicht so stark in den Vordergrund getreten ist. Da hätte man mehr Spannung rausholen können. Die Geschichte rund um Tess und Liam verlief einfach zu aalglatt. Mir fehlt bei der Geschichte einfach ein wenig mehr Realität. Es ist jetzt nach 5 Büchern zwar nicht mehr überraschend dass die Realität außen vorgelassen wird, jedoch bleibt dieser Wunsch auch nach 5 Büchern noch erhalten.


Ansonsten haben mir Tess und Liam als Paar echt gut gefallen. Sie haben sich super ergänzt. Sie haben sich gegenseitig Halt gegeben und vor allem haben sie dafür gesorgt, dass sie regelmäßig Pause von der Arbeit machen. Ich mochte den positiven Einfluss, den sie aufeinander hatten echt gerne.


Leider ist die Reihe nun beendet. Aber wer weiß, vielleicht gönnt die Autorin dem einen oder anderen Charakter noch eine Geschichte. Bei einer solchen Familie gehen die Ideen sicherlich nicht aus.


Fazit


4/5 Sterne