Suche
  • Buchstabenschloss

Clans von Cavallon - Im Bann des Einhorns - Band 3 von Kim Forester


Informationen zum Buch


Seiten: 352

Verlag: Arena Verlag

Erscheinungsdatum: 18.02.2020

ISBN: 978-3-401-60469-5

Preis: 15,00€


Klappentext


Die große Saga von Pferden und Menschen


Der Menschenjunge Sam und sein Einhorn-Freund Tordred sind Dromegos Fängen nur knapp entkommen. Endlich sind sie wieder vereint. Doch dafür zahlen sie einen hohen Preis: Durch Dromegos Zauber ist Sam dem Minotaurus Oryx hilflos ausgeliefert!


Die Verbindung der beiden ist so stark, dass Sam nur noch die Sprache der Minotauren spricht. Tordred und Sam müssen die grausame Magie zerstören – koste es, was es wolle. Und die Zeit drängt, denn Sams Verbindung mit Oryx wird immer stärker. Was, wenn ihr Band sogar mächtiger werden sollte, als das zwischen Tordred und ihm jemals war?


Meinung


Sam und Tordred suchen neue Verbündete, da ein weiteres Band auf Sam liegt, welches ihm das Leben zur Hölle macht. Dabei ist ihnen Dromego stets hinterher. Er will seinen Plan ganz Cavallon zu unterwerfen unter allen Umständen durchsetzen. Aber dafür braucht er die Verbindung von Sam und Tordred. Doch die Beiden haben ganz andere Pläne.


Das Cover ist wieder wunderschön. Man sieht ein kräftiges Einhorn mit einem Jungen, wodurch die Protagonisten sehr gut eingefangen werden. Zudem bekommt man einen Einblick ins Land Cavallon. Der Schreibstil ist flüssig und für das Alter entsprechend leicht. Die Geschichte enthält so viel Mut, Heldentaten und jede Menge Ehrgeiz.


Ich finde es schön, dass wieder alle Charaktere aus den vorherigen Bänden dabei sind. Ich mag es auch wie die Geschichte zwischen den einzelnen Protagonisten hin und her springt. Jedoch erfolgt dieser Sprung häufig nach jedem Kapitel, was mir persönlich dann zu viel ist. Ich wurde dadurch einige Mal aus der Geschichte eines Charakters gerissen und in eine andere Geschichte geschoben.


Die Sprünge haben es mir leider auch etwas schwer gemacht zu erkennen, wo ich mich gerade in Cavallon befinde. Ohne die wunderschöne Karte wäre ich das ein oder andere Mal aufgeschmissen gewesen. Dies hat leider den Lesefluss für mich etwas unterbrochen.


Ich finde es spannend wie Dromegos Pläne durchkreuzt werden und wie Lysander seinem Vater die Stirn bietet. Lysander ist ein mutiger Held in der Geschichte, den ich sehr ins Herz geschlossen habe.


Aber aus meiner Sicht sind es zu viele Charaktere, die alle ihre eigenen Ziele verfolgen. Ich bin jedoch froh, dass sich deren Wege öfter mal kreuzen.


Band 3 hat mir persönlich nicht ganz so gut gefallen wie die beiden Vorgänger. Ich freue mich jedoch auf den finalen Band und bin gespannt wie die Geschichte ausgehen wird.


Fazit


3/5 Sterne

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen