Suche
  • Buchstabenschloss

Constellation - Gegen alle Sterne von Claudia Gray (Band 1)


Informationen zum Buch


Originaltitel: Defy the Stars

Seiten: 512

Verlag: Cbj

Erscheinungsdatum: 20.11.2017

ISBN: 978-3-570-17439-5

Preis: 18,00€


Klappentext


Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht ...Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?


Meinung


Ich fand das Buch einfach mega klasse. Ich würde am liebsten die Geschichte weiterlesen. Die Hauptcharakterin Noemi erinnert mich total an Rey von Star Wars. Sie ist direkt von der ersten Seite an sympathisch. Ihre Leidenschaft für ihren Planeten und ihre Heimat kann man sehr gut nachvollziehen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um das zu schützen, was sie mehr als alles andere liebt. Eine weitere Eigenschaft von Noemi, die mir sehr gut gefällt, ist, dass sie nicht leichtgläubig ist, sondern alles hinterfragt.


Abel ist der Roboter, der sich über die Jahre weiterentwickelt hat und nun einem Menschen zum Verwechseln ähnlich ist. Abels Humor ist einfach spitze. Ich musste einfach so oft schmunzeln.


Mir gefällt das Thema der künstlichen Intelligenz. Ist Abel eine Maschine oder ein Mensch? Könnte er je menschlicher sein oder sollte man ihn wie eine Maschine behandeln? Wo sind die Grenzen zwischen Ding und Mensch?


Auch die Welten, die die Autorin kreiert, haben mich in ihren Bann gezogen. Science Fiction ist nicht immer einfach zu lesen und vor allem auch in seiner Fantasie abzubilden. Aber hier hatte ich überhaupt keine Probleme. Ich konnte mich mühelos in die Welt reinversetzen.

Ich habe keinen Kritikpunkt an dem Buch, da es mich voll in seinen Bann gezogen hat und ich es kaum erwarten kann, dass der zweite Band erscheint.


Bewertung


5/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen