Suche
  • Buchstabenschloss

Das Rätsel des Pferdeamuletts von Karin Müller


Informationen zum Buch


Seiten: 240

Verlag: Schneiderbuch Verlag

Erscheinungsdatum: 06.02.2020

ISBN: 978-3-505-14321-2

Preis: 12,00€


Klappentext


Die Gabe der Pferdegöttin


Godje lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Großmutter, die sie liebevoll „Nana“ nennt. Um Pferde macht sie schon immer den größtmöglichen Bogen. Doch an ihrem vierzehnten Geburtstag ändert sich alles: Auf dem Treppenabsatz vorm Haus findet sie ein geheimnisvolles Geschenk. Das kleine Paket enthält ein seltsames Amulett. Nana ist allerdings gar nicht begeistert von dem rätselhaften Schmuckstück. Kennt sie etwa den anonymen Absender oder weiß sie, was es mit der Darstellung der keltischen Reiterin auf sich hat? Und warum verhalten sich plötzlich alle Pferde so sonderbar in Godjes Nähe?


Meinung


Godje lebt seit dem tödlichen Unfall ihrer Eltern bei ihrer Oma. Die Beiden meiden Pferde und versuchen ihnen bestmöglich aus dem Weg zu gehen – auch wenn ein Reiterhof direkt nebenan steht. Für Godje ändert sich dies jedoch an ihrem Geburtstag. An ihrem großen Tag findet sie ein mysteriöses Päckchen vor der Tür, in dem sich ein Amulett befindet, welches ein Pferdemuster enthält. Seitdem sie es bei sich trägt, verhalten sich die Pferde ihr gegenüber merkwürdig und freundlich, sodass ihr Interesse an den Tieren geweckt ist. Doch was hat es mit dem Amulett auf sich und wer hat es ihr geschenkt?


Das Cover ist wunderschön und mystisch. Der Schreibstil ist angenehm und locker. Es ist fesselnd geschrieben, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Man möchte unbedingt mehr über das Amulett wissen. Der Wechsel in der Erzählperspektive mit den Rückblenden der Vergangenheit hat mir sehr gut gefallen, denn so hat man viele Informationen erhalten, die vor allem auch Nanas und Anytas Verhalten erklärt haben.


Godje ist ein liebenswürdiges Mädchen, welches neugierig und offen ist. Sie hat zu Beginn so viele Ängste, die sehr gut nachvollziehbar sind. Dennoch überwindet sie ihre Angst und blüht total auf. Fynn, ihr Klassenkamerad und Freund, ist super sympathisch. Er ist stets für Godje da und unterstützt sie bei allem.


Ich mag das Rätsel rund um das Pferdeamulett, welches sich wie ein Puzzle Stück für Stück zusammensetzt. Jedoch werden auch immer wieder neue Fragen aufgeworfen. Zum Schluss hin bleiben viele Fragen offen, die hoffentlich in Band 2 beantwortet werden.


Mein besonderes Highlight sind die mythologischen Bezüge zu den Göttern. Ich liebe Geschichten, die von Göttern handeln. Daher hat es mich besonders gefreut, dass hier ein solcher Bezug auch Anwendung gefunden hat. Es macht die Geschichte spannend und mystisch.


Ich habe einen kleinen Kritikpunkt. Das Ende war mir leider zu schnell erzählt bzw. das Buch ging viel zu schnell zu Ende. Es blieben leider zu viele Fragen offen. Am liebsten würde ich direkt weiterlesen, damit diese Fragen beantwortet werden.


Das Buch ist für alle Pferde-Fans, die gerne Rätsel lösen und eine mystische Geschichte mögen.


Fazit


4/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen