Suche
  • Buchstabenschloss

Deeply von Ava Reed


Informationen zum Buch


Seiten: 416

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 28.04.2021

ISBN: 978-3-7363-1336-1

Preis: 12,90€


Klappentext


Manchmal müssen wir loslassen, um etwas zu bewahren.


Schon viel zu lange hat Zoey sich wegen eines schrecklichen Erlebnisses in ihrer Vergangenheit versteckt. Jetzt will sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen und einen Neuanfang wagen. Für ihr Psychologiestudium zieht sie nach Seattle in die WG ihres Bruders. Einer ihrer neuen Mitbewohner ist Dylan - freundlich, aber verschlossen und mit einem Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Doch Zoey zieht ihn magisch an, und so kommen sich die beiden langsam näher. Dabei müssen sie erfahren, wie schwer es ist, für sich selbst einzustehen und die eigene schmerzhafte Vergangenheit mit jemand anderem zu teilen...


Meinung


Zoeys Vergangenheit ist kein Geheimnis. Sie leidet immer noch darunter. An einigen Tagen wirft es sie komplett aus der Bahn, an anderen Tagen scheint sie drüber hinweg zu sein. Sie begegnet jedem Tag neu und offen und versucht jeden Tag aufs Neue ihre Erfahrung zu verarbeiten. Leider sind ihre Eltern im Heilungsprozess alles andere als hilfreich. Umso mehr Lebensfreude verstrahlt sie als sie für das College zu ihrem Bruder zieht. In dessen WG lernt sie Dylan kennen, der auch ihr neuer Mitbewohner wird. Die Beiden sind sich auf Anhieb sympathisch, wenn auch Dylan eher zurückgezogen ist.


Auch bei diesem Cover finde ich die Idee zwar schön, aber die Umsetzung leider weniger. Ich finde, dass das Weiß leider nicht so gut zur Geltung kommt. Wohingegen die dunklen Farben wirklich schön sind. Der Schreibstil von Ava Reed ist einfach nur schön. Sie schreibt leicht, emotional und humorvoll. Sie schafft es Charaktere aufleben zu lassen, die ein schweres Schicksal erleiden oder die in schwierigen Situationen feststecken.


Zoey ist eine tapfere und starke junge Frau, die mit ihrer Vergangenheit kämpft und leider nie Gerechtigkeit erfahren hat. Dennoch lässt sie den Kopf nicht hängen und kämpft sich durchs Leben. Sie begegnet jedem Tag offen und neu. Auch wenn das Leben sie an manchen Tagen zurückwirft, steht sie immer wieder auf. An ihren guten Tagen strahlt sie vor Fröhlichkeit, die einfach nur anstecken ist.


Dylan ist im Vergleich etwas festgefahren. Er bewahrt sein Geheimnis einzig und allein und lässt Niemanden an seiner Situation teilhaben. Ihm ist seine Vergangenheit unangenehm, sodass er es lieber für sich behält.


Die Beiden sind einfach nur süß miteinander und zueinander. Die beiden helfen sich bewusst und unbewusst bei ihren Problemen. Dabei sind sie feinfühlig, einfühlsam und geben sich gegenseitig Halt. Sie begegnen sich mit sehr viel Verständnis.


Ava Reed hat sich mit diesem Teil ihrer Trilogie selbst übertroffen. Die Geschichte ging mir einfach nur unter die Haut. Ich konnte Zoeys und Dylans Gedanken, Gefühle und Handlungen nachvollziehen und habe mit Beiden sehr sympathisiert. Alles ist für mich nachvollziehbar und gut durchdacht. Vor allem finde ich es immer wieder bemerkenswert wie schwere Themen durch die Autorin eine gewisse Leichtigkeit erhalten und die Geschichte somit aufatmen lässt.


Vor allem der Epilog ist ein krönender Abschluss für alle Charaktere.


Ich kann euch die Reihe sehr empfehlen – vor allem der letzte Teil. Es wird nicht die letzte Geschichte der Autorin sein, die ich lesen werde.


Fazit


5/5 Sterne

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen