• Buchstabenschloss

Die Duftapotheke - Band 4 - Das Turnier der tausend Talente von Anna Ruhe


Informationen zum Buch


Seiten: 272

Verlag: Arena Verlag

Erscheinungsdatum: 10.03.2020

ISBN: 978-3-401-60509-8

Preis: 14,00€


Klappentext


Luzie Alvenstein spürt es bis in ihre Fingerspitzen: Die Einladung, die sie in den Händen hält, ist eine Falle. Ihre Widersacherin, Elodie de Richemont, veranstaltet das „Turnier der tausend Talente“ – ein Wettstreit der weltbesten Parfümeure. Sicher will Elodie das Ereignis nur nutzen, um neue Sentifleur-Talente für ihre Duftapotheken ausfindig zu machen. Doch Falle hin oder her, Luzie bleibt keine Wahl: Sie muss an dem Turnier teilnehmen, denn es ist ihre einzige Chance, Elodies Pläne zu durchkreuzen. Gemeinsam mit Mats, Leon und Daan de Brujin reist Luzie nach England. Was als großes Spiel beginnt, entwickelt sich schnell zum bitteren Ernst. Und nur Luzie kennt die magischen Düfte gut genug, um Elodie aufzuhalten…


Meinung


Elodie de Richemont verschickt Einladungen an potentielle Sentifleur-Talente. Natürlich wird Luzie nicht eingeladen, bekommt jedoch über Umwege eine Einladung, denn einige Kandidaten wollen oder können nicht an dem Turnier teilnehmen, sodass sich Luzie, Mats und Leon die Identitäten nehmen können, um selbst am Turnier teilzunehmen. Dabei kämpft sich Luzie Runde um Runde weiter bis sie zum Schluss erkennen muss, dass nicht nur Elodie der Feind ist.


Das Cover ist wieder wunderschön. Ich liebe die bunten Farben und die Ranken sowie die Duftschwaden. Vor allem finde ich es schön, dass man im Cover immer eine Szene oder Dinge aus der Geschichte sieht. In diesem Fall das Glashaus, in dem die Runden abgehalten werden und das Zelt, in dem sich das Turnier befindet. Der Schreibstil ist gewohnt bildlich und leicht. Die Autorin schafft es immer wieder die Spannung aufrecht zu erhalten, sodass man nicht aufhören kann zu lesen.


Luzie, Mats und Leon wachsen in diesem Buch wieder über sich hinaus und müssen erkennen, dass Jemand, den sie in ihr Leben gelassen haben, doch ein falsches Spiel spielt. Schade finde ich jedoch, dass Benno dieses Mal nicht von Anfang an dabei ist, denn er gehört definitiv zur Gruppe. Umso schöner ist es, dass er zum Schluss wieder dabei ist. Man merkt bei allen Charakteren, dass sie älter und reifer werden und ihre Handlungen auch überlegter sind. Aber nicht nur die Kinder können sich positiv weiterentwickeln, sondern auch Daan oder Willem.


Die Geschichte selbst hat mir wieder richtig gut gefallen. Allein die Fahrt im Wohnmobil nach England ist amüsant und erinnert an eine Klassenfahrt. Und auch das Turnier selber hat mir gut gefallen. Ich finde das Setting einfach nur magisch. Ich bin auch ehrlich überrascht, dass so viele von der Duftapotheke bzw. den Düften wissen. Es sind schon einige Talente bei dem Turnier dabei und es gibt ja auch noch welche, die erst gar nicht gekommen sind. Das ist mir in dem Ausmaß so vorher nicht bewusst gewesen. Vor allem, weil sie alle in gewisser Weise miteinander verwandt sind.


Das Ende hat mich komplett überrascht. Das habe ich einfach gar nicht kommen sehen und ich kann es immer noch nicht glauben. Daher bin ich froh, dass ich den nächsten Band schon hier liegen habe und direkt weiterlesen kann.


Fazit


5/5 Sterne