Suche
  • Buchstabenschloss

Die letzte Königin - Band 2 - Das Feuer erwacht von Emily R. King


Informationen zum Buch


Originaltitel: The Fire Queen

Seiten: 368

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 30.08.2019

ISBN: 978-3-7363-0995-1

Preis: 15,00€


Klappentext


Kann sie ihr Volk retten, ohne ihre Liebe dafür zu opfern?


Nach dem Tod des Tyrannen Tarek flieht Kalinda mit ihrem Geliebten Deven vor dem verräterischen Rebellenführer Hastin. Dieser möchte die uralte Schrift der Elementmagier an sich reißen, die in ihrer Obhut ist. Kalindas Hoffnung ruht auf Tareks Sohn, dem jungen Prinzen Ashwin, der im benachbarten Königreich im Exil lebt. Doch als sie dort ankommt, wird sie von Deven getrennt und findet sich erneut in einem Netz aus Intrigen, Verrat und Versuchung wieder…


Meinung


Das Buch geht nahtlos nach dem ersten Band weiter. So befindet sich Kalinda zusammen mit den Anderen auf dem Weg zu Prinz Ashwin. Dort angekommen, kommt es aber ganz anders als erwartet. Ein weiteres großes Turnier steht an, an dem auch sie wieder teilnehmen soll. Um ihr Volk zu retten ist Kalinda nahezu zu allem bereit. Doch im benachbarten Land, wo sie sich die Hilfe für ihr Volk erhofft und dafür kämpft, findet sie nicht nur neue Freunde, sondern auch Feinde, die ihr einen Strich durch die Rechnung machen wollen.


Ich finde den zweiten Band wieder einmal sehr gelungen. Das Cover ist ein Traum in Lila. Man kann auf dem Bild Kalindas wachsende Feuerkraft erkennen und ahnt, dass es heiß hergehen wird. Und auch der Schreibstil hat mich wieder nicht enttäuscht. Emily schreibt so bildhaft und schön, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Ich liebe das Setting und die ganzen Charaktere, die so toll beschrieben werden und einen genau in das Setting hineinversetzen.


Besonders gut haben mir die verschiedenen Perspektiven von Kalinda und Deven gefallen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die beiden auf ihrem Weg zu Prinz Ashwin getrennt wurden. So bekommt man von beiden Orten die nötigen Informationen. Und selbst als die Geschichtsstränge sich kreuzen, bleibt der Perspektivenwechsel, welcher mir wirklich gut gefallen hat. Es hat die nötige Dynamik in die Geschichte gebracht.


Ich habe lediglich einen kleinen Kritikpunkt. Ich konnte die Beweggründe von Kalinda nicht ganz nachvollziehen. Sie kämpft so bedingungslos für ihr Land und möchte dem Volk so dringend helfen. Obwohl ihr Weg alles andere als rosig war und selbst als das Volk erfährt, dass sie ein Feuerwesen ist und sie sich gegen sie wendet, bleibt sie ihrer Meinung treu und möchte dem Volk helfen. Diese Selbstlosigkeit finde ich schon fast etwas dumm und naiv. Vor allem wenn man das undankbare Volk dann auch sieht. Aber so müssen wohl wahre Helden sein – selbstlos.


Bis auf den kleinen Kritikpunkt finde ich das Buch einfach spitze. Es hat mich einfach von der ersten bis zur letzten Seite in eine faszinierende Welt entführt, in die ich gerne in Band 3 wieder eintauchen möchte.


Fazit


5/5 Sterne

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen