Suche
  • Buchstabenschloss

Die magische Spieluhr - Willkommen in Pandorient - Band 1 von Gijé und Carbone


Informationen zum Buch


Seiten: 56

Verlag: Toonfish Verlag

Erscheinungsdatum: 28.08.2020

ISBN: 978-3-95839-986-0

Preis: 13,95€


Klappentext


Zu ihrem achten Geburtstag bekommt Nola ein wundervolles Geschenk: die Spieluhr ihrer Mutter Annah! Was für eine zauberhafte Melodie sie spielt! Aber als sie sich die Kugel näher ansieht, bemerkt sie in deren Inneren ein kleines Mädchen, das ihr zuwinkt und um Hilfe ruft… Nola befolgt die Anweisungen des Mädchens, und so schrumpft sie und gelangt in die Spieluhr. Dort entdeckt sie Pandorient, eine magische, aber auch gefährliche Welt…


Meinung


Die achtjährige Nola bekommt zu ihrem Geburtstag die Spieluhr ihrer Mutter geschenkt. Gerührt von der Geste, lauscht sie den Klängen der Spieluhr. Als sie hineinblickt, entdeckt sie ein kleines Mädchen, welches um Hilfe bittet. Sie leitet sie an wie sie Spieluhr bedient, um ins Innere nach Pandorient zu gelangen. Dort angekommen entdeckt sie eine neue fremde Welt mit verschiedenen Geschöpfen.


Das Cover ist ein Traum. Es ist wunderschön und zeigt die junge Nola mit der Spieluhr. Im Hintergrund ist Pandorient zu erahnen. Die Illustrationen sind bunt, facettenreich und super schön. Ich mag den weichen Stil der Grafiken. Die einzelnen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Besonders gefallen mir die verschiedenen Wesen aus Pandorient. Mein Highlight ist der Heilologe.


Die Geschichte ist locker und leicht. Vor allem ist sie kindgerecht erzählt und illustriert. Meine Nichte hat den Comic mit Begeisterung gelesen und geliebt.


Ich finde es bemerkenswert wie Nola mit ihrer Trauer umgeht. Zu Beginn der Geschichte wirkt sie verschlossen und allein. Es hat mich gerührt wie sie sich den beiden Kindern öffnet. Sie ist ein aufgewecktes und neugieriges Kind.


Ich kann den Comic sehr empfehlen. Er ist wirklich schön gemacht und vor allem auch super witzig.


Fazit


5/5 Sterne

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen