Suche
  • Buchstabenschloss

Die Schlümpfe - Das Zauberei und die Schlümpfe (Band 4) von Peyo


Informationen zum Buch


Originaltitel: Les Schtroumpfs

Seiten: 64

Verlag: Splitter Verlag

Erscheinungsdatum: 01.07.2011

ISBN: 978-3-86869-958-6

Preis: 12,95€


Klappentext


Dieser Band enthält folgende Episoden:


- Das Zauberei und die Schlümpfe

- Der falsche Schlumpf

- Der hundertste Schlumpf




Meinung


Geschichte 1: Das Zauberei und die Schlümpfe

Für einen Kuchen wird ein Ei benötigt, doch der Schlumpf bringt kein gewöhnliches Ei. Er bringt ein Zauberei. Jeder, der das Ei berührt und seinen Wunsch äußert, wird der Wunsch erfüllt. Dabei wünschen sich die Schlümpfe viele verschiedene Dinge. Dinge, die ihr Aussehen verändern oder auch materielle Dinge. Doch der Streit um das Zauberei bleibt nicht lange aus.


Geschichte 2: Der falsche Schlumpf

Gargamel hat wohl die Idee seines Lebens. Er verwandelt sich in einen Schlumpf und macht sich auf die Suche nach dem Schlumpfdorf. Als er dort ankommt, kann er seine Identität leider nicht so lange verbergen, denn er hat eine Sache nicht bedacht bzw. vergessen.


Geschichte 3: Der hundertste Schlumpf

Das Mondfest, welches alle 654 Jahre stattfindet, steht kurz bevor. Zu diesem Fest müssen sie einen Tanz aufführen, der exakt 100 Schlümpfe benötigt. Doch in dem Dorf wohnen nur 99. Beauty ist so in sein Abbild verliebt, dass er sich kurzerhand einen Spiegel baut. Doch der Bau sorgt für viel Krach, sodass er sich in den Wald zurückzieht. Dort zieht ein Gewitter auf und lässt einen Blitz in den Spiegel krachen. Es gibt nun einen Beauty und einen spiegelverkehrten Beauty. Die 100 sind jetzt komplett, doch leider spricht der spiegelverkehrte Beauty rückwärts.


Das Cover ist super witzig mit dem Würstchenschlumpf. Einfach göttlich. Ich lach mich schlapp. In diesem Comic haben mir die drei Geschichten sehr gut gefallen. Die erste Geschichte zeigt sehr schön, dass es unterschiedliche Dinge sind, die uns glücklich machen und dass wenn wir es bekommen wir wieder neue Dinge finden, die uns glücklich machen. Gefühlt finden wir keinen Zustand, der uns zu 100% zufrieden macht.


Die zweite Geschichte finde ich super witzig wie sich Gargamel in das Schlumpfdorf einschleicht. Und als der Schwanz abging, musste ich lachen. So urkomisch. Aber auch die letzte Geschichte war wieder witzig. Vor allem die Umsetzung, dass sogar der Text spiegelverkehrt ist, finde ich großartig.


Es kann gerne so weitergehen.


Fazit


5/5 Sterne

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen