top of page
  • Buchstabenschloss

Disney Adventure Journals: Anna hinter den Schlossmauern von Cleary, Innocente, La Barbera und Co.


Informationen zum Buch


Originaltitel: Anna’s Journal: Behind the Castle Walls

Seiten: 96

Verlag: Carlsen Verlag

Erscheinungsdatum: 29.11.2022

ISBN: 978-3-551-02042-0

Preis: 12,00€


Klappentext


Anna ist nun Königin von Arendelle und wird sofort auf eine harte Probe gestellt: Große Felsbrocken stürzen von den Bergen auf die Stadt herab und bedrohen die Menschen im Königreich. Anna macht sich mit einem Rettungsteam auf den gefährlichen Weg in die Berge, um die Ursache zu finden. Niemand hätte ahnen können, dass der Grund für das Unheil in Arendelle selbst liegt…


Meinung


Anna ist Königin von Arendelle und wird mit den ersten Ereignissen als Königin konfrontiert. Große Felsbrocken stürzen immer wieder runter und treffen Arendelle. Anna fühlt sich verantwortlich und will der Ursache auf den Grund gehen. Dabei begibt sie sich mit einer kleiner Gruppe in die Berge. Sie findet heraus, dass der Bau des Schlosses unmittelbar mit dem Erdrutsch zusammenhängt. Kann sie das Unheil abwenden und Arendelle retten?


Das Cover gefällt mir richtig gut. Es zeigt eine entschlossene Anna und das Schloss von Arendelle im Hintergrund. Die Farben sind in Pastelltönen gehalten, sodass man ein Gefühl von Frühling bekommt. Der Zeichenstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er vom Zeichenstil des Films abweicht. Man kann jedoch Anna, Elsa und ihre Freunde ganz klar erkennen.


Anna ist Königin von Arendelle und Elsa kümmert sich um das Volk im verzauberten Wald. Die Handlung beginnt somit nach dem 2. Teil der Eiskönigin. Es ist sicherlich hilfreich die Geschichte der Eiskönigin 1 und 2 zu kennen, damit man die Kräfte von Elsa versteht und auch die Konstellation der einzelnen Charaktere.


Ich finde es schön, dass Anna in den Vordergrund gerückt wird. Sie ist für mich die stärkere und mutigere Schwester. Sie nimmt ihre Rolle als Königin sehr ernst und fühlt sich auch für die Vorfälle verantwortlich, obwohl sie nichts dafür kann. Ich kann ihren Mut nur immer wieder bestaunen. Sie marschiert selbstlos mit einem Team in die Berge und versucht eine Lösung für das Problem zu finden. Ich finde es jedoch ein wenig Schade, dass die anderen Charaktere dabei so in den Hintergrund geraten. Denn eigentlich meistern sie ihre Abenteuer stets gemeinsam.


Der Comic ist für mich ein klares Highlight, denn er macht auf ein wichtiges Thema aufmerksam. Es wird die Zerstörung der Natur thematisiert, die durch uns Menschen verursacht wird. Die Geschichte zeigt sehr verständlich, dass wir mit unserem Handeln Spuren in der Natur hinterlassen und dass wir verantwortlich dafür sind. Wir sind zudem in der Pflicht dies zu korrigieren, was wir zerstört haben oder zumindest es wieder in einen Zustand zu bringen, in dem die Natur fortbestehen kann.


Ich finde es toll, dass ein so wichtiges Thema kindgerecht veranschaulicht wird. Es ist aber nicht nur eine Geschichte für Kinder, sondern für Erwachsene ebenso.


Fazit


5/5 Sterne

bottom of page