Suche
  • Buchstabenschloss

Edens Zero 1 von Hiro Mashima


Informationen zum Manga


Seiten: 192

Verlag: Carlsen Verlag

Erscheinungsdatum: 26.03.2019

ISBN: 978-3-551-73714-4

Preis: 8,00€


Klappentext


Wenn Zufall zu etwas Unvermeidlichem wird, ist es Schicksal.

Im Reich der Träume, dem Vergnügungspark Granbell, lebt Shiki allein unter Robotern. Doch dann treffen die ersten Gäste seit 100 Jahren ein: Rebecca und ihre blaue Katze Happy! Die drei verstehen sich auf Anhieb gut und werden „Freunde“… Allerdings birgt dieses kleine Aufeinandertreffen große Veränderungen für ihr „Schicksal“!!

Das Abenteuer von Shiki, Rebecca und Happy beginnt!

Auf in noch unbekannte Welten!


Meinung


In dem Manga geht es um einen Jungen namens Shiki, der alleine auf dem Planeten Granbell lebt. Dort ist er der einzige Mensch unter vielen Robotern. Dann endlich kommen die ersten Gäste namens Rebecca und Happy. Seine Roboterfreunde wollen ihm helfen und simulieren eine ungewöhnliche Situation, wodurch Shiki mit den beiden Abenteurern auf Reise geht. Sie reisen auf den Planeten Blue Garden, auf dem sich Shiki als Abenteurer registrieren will. Da er noch keine Erfahrungen mit Menschen hat, kommt es natürlich zu merkwürdigen Situationen. Ihre Mission ist es, Mother zu finden.


Ich finde das Cover richtig schön. Alle 3 Hauptcharaktere sind auf dem Bild zusammen mit ihrem Raumschiff. Ich mag auch die Darstellung von dem Planeten im unteren Teil. Es macht einfach Lust es direkt zu verschlingen.


Ich bin ehrlicherweise begeistert. Der Manga ist eine Mischung aus Fantasy und Science-Fiction. Das gefällt mir echt gut und habe ich so in der Form auch noch nicht gelesen. Besonders schön finde ich, dass Happy hier eine Rolle spielt, auch wenn es nicht Happy aus Fairy Tail ist. Schade finde ich jedoch, dass es sich dabei um einen Roboter handelt. Ich finde Shiki echt lustig, weil er so gar keine Ahnung hat wie man mit anderen Menschen umgeht und ich finde auch Rebecca echt cool. Sie ist irgendwie naiv, aber sie ist dennoch stark und vor allem selbständig.


Richtig schön finde ich den Zeichenstil. Ich mag die Detailtiefe der Städte oder des Raumschiffes. Es wird an so viele Kleinigkeiten gedacht. Das gefällt mir wirklich sehr gut.

Ich hatte mir zudem auch die Sonderedition gekauft mit dem extra Booklet und den Postkarten. Die Postkarten sind ein Traum. Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht die ein oder andere aufhängen soll. Die sind wirklich richtig gut geworden und viel zu schaden für das Bücherregal. Das Booklet hat mir auch richtig gut gefallen. Man konnte etwas in die Arbeit und in die Entstehung der Geschichte bzw. Figuren eintauchen.


Ich bin auf jeden Fall gespannt wohin die Reise geht und freue mich schon auf den nächsten Band.


Fazit


5/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen