top of page
  • Buchstabenschloss

Edens Zero - Band 17 von Hiro Mashima


Informationen zum Buch


Seiten: 192

Verlag: Carlsen Verlag

Erscheinungsdatum: 25.10.2022

ISBN: 978-3-551-75130-0

Preis: 7,00€


Klappentext


Unter der Führung von Laguna begeben sich Shiki und seine Gefährten zur Widerstandsgruppe Oasis auf dem Sandplaneten Sandora. Es gelingt ihnen, den Anführer Goodwin zu überzeugen, mit vereinten Kräften gegen Shura vorzugehen. Zur gleichen Zeit beginnt der Kampf zwischen Eraser und Shura. Die Edens Zero plant deshalb, sich an ihnen vorbeizuschlängeln und auf Nero 66 zu landen. Der entscheidende Kampf zweier Gravitationsvirtuosen – Shiki vs. Shura – steht unmittelbar bevor!


Meinung


Shiki und seine Freunde bzw. Crew sind auf dem Weg Mother zu finden. Dabei landen sie auf dem Planeten Nero 66, auf dem es zum Kampf zwischen Shiki und Shura kommt. Beide beherrschend in Gravitation. Neben diesem Kampf müssen sich Shikis Freunde mit einem ganz anderen Problem und um einen Gegner kümmern.


Das Cover ist dieses Mal etwas anders, da dieses Mal eher die Gegner im Fokus stehen und weniger Shiki und seine Freunde. Irgendwie ist es mal was anderes, aber irgendwie will ich lieber Shiki, Rebecca und Co. sehen. Ich weiß noch nicht genau was ich davon halten soll. Nichtsdestotrotz gefällt mir das Cover vom Stil her. Der Zeichenstil ist gewohnt großartig. Ich finde, dass Hiro Mashima immer wieder ein Meisterwerk zaubert.


Zu den Charakteren brauche ich glaube ich nach 17 Bänden nicht mehr viel sagen. Sie entwickeln sich alles super weiter und vor allem wachsen sie als Team richtig gut zusammen. Sie geben sich gegenseitig Halt und stärken sich. Sie können sich bedingungslos auf einander verlassen. Vor allem liebe ich ihren moralischen Kompass. Sie wollen immer alles und jedem helfen - sofern er oder sie es verdient haben. Ungerechtigkeit bringt sie alle auf die Palme.


Shiki findet endlich einen Gegner, der mit seinen eigenen Fähigkeiten ihn an den Rand seiner Möglichkeiten treibt. Er hat einen Gegner gefunden, der ihn zur Höchstleistung antreibt und ihn auch etwas über seine eigenen Fähigkeiten lernen lässt.


Ansonsten finde ich die Spiegelwelt richtig gelungen und gleichzeitig auch unheimlich. Grundsätzlich finde ich den Ideenreichtum von Hiro einfach nur erstaunlich. Jeder Manga haut mich wieder aufs Neue vom Hocker. Es gibt immer wieder neue Kleinigkeiten, die gewitzt umgesetzt werden.


Ich kann einfach nicht genug von Edens Zero bekommen. Also bitte Nachschub und am liebsten Jetzt!


Fazit


5/5 Sterne

bottom of page