Suche
  • Buchstabenschloss

Eine Insel zum Verlieben von Karen Swan


Informationen zum Buch


Originaltitel: The Greek Escape

Seiten: 512

Verlag: Goldmann Verlag

Erscheinungsdatum: 18.06.2019

ISBN: 978-3-442-48926-8

Preis: 10,00€


Klappentext


Chloe soll die perfekte Urlaubsinsel finden – und entdeckt die Liebe.


Nachdem ihr das Herz gebrochen wurde, wagt Chloe einen Neuanfang in Manhatten. Sie findet Arbeit in einer exklusiven Immobilienfirma und lernt dort den charismatischen und mysteriösen Joe kennen, der einen reizvollen Auftrag für sie hat: Sie soll die perfekte abgeschiedene Urlaubsresidenz auf einer traumhaften griechischen Insel finden. Die langen Sommertage und das kristallklare Wasser entfalten ihre magische Wirkung, und Joe und Chloe kommen sich näher. Doch Chloe weiß weniger über den Mann, in den sie sich gerade Hals über Kopf verliebt…


Meinung


Poppy hat einen schweren Unfall, der sie erst einmal außer Gefecht setzt. Aus diesem Grund übernimmt Chloe ihre Kunden. Doch was Chloe zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnt, ist, dass sie schon bald nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern auch einem wahren Alptraum. Einige ihrer Kunden treiben sie im wahrsten Sinne des Wortes in den Wahnsinn. Total übertriebene Wünsche sind die Tagesordnung. Doch als Concierge versucht sie alles möglich zu machen und schafft es, ihre Kunden zu Frieden zu stellen. Als Joe, ein vermeidlich neuer Kunde, vor ihr steht, beginnt eine traumhafte Reise nach Griechenland, die sie nicht mehr loslässt. Doch zu Hause wartet auch die alte Liebe. Ein Spiel der Gefühle beginnt für Chloe.


Das Cover hat mich direkt angesprochen und mich an Griechenland erinnert. Genauer gesagt, an Santorin. Daher musste ich auch direkt den Klappentext dazu lesen. Es verspricht einfach ein super Sommer-Roman zu werden.


Der Schreibstil von Karen Swan ist super leicht und flüssig. Man gleitet so durch die Seiten. Auch die Wendungen werden sehr schön herausgeschrieben, sodass man immer wieder überrascht wird.


Aber ich finde den Klappentext völlig irreführend. Denn er passt schlichtweg nicht zum Buch. Chloe arbeitet in keiner Immobilienfirma. Und das Buch spielt sich auch nicht die ganze Zeit auf der griechischen Insel. Daher hatte ich wohl auch eine andere Erwartungshaltung.


Dennoch konnte mich das Buch überzeugen, denn die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen. Chloe wirkt zwar ziemlich naiv und lässt sich auch viel zu schnell zu diversen Dingen hinleiten, aber es macht sie auch super sympathisch. Am liebsten mag ich Joe. Er hat so eine gewisse Scheißegal-Einstellung und ist eher der Moment-Genießer. Das gefällt mir sehr gut.


Mich hat auch der ganze Vorfall mit dem Unfall echt umgehauen, denn damit habe ich so nicht gerechnet. Ich konnte mir wohl vorstellen, dass einer der Klienten etwas damit zu tun hat, aber das es dann so kam…das hat mir die Sprache verschlagen.


Besonders gut gefallen hat mir, dass es mehrere Geschichten in dem Buch gab. Die Geschichte von Poppy, von Chloe und von den Klienten. Sodass es nie langweilig wurde und man sich immer gefragt hat, wie alles wohl zusammenlaufen wird.


Daher kann ich euch das Buch echt empfehlen. Es hat wirklich Spaß gemacht, es zu lesen.


Fazit


4/5 Sterne

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen