• Buchstabenschloss

Eniale & Dewiela - Band 1 von Kamome Shirahama


Informationen zum Buch


Originaltitel: Enidewi

Seiten: 176

Verlag: Egmont Manga Verlag

Erscheinungsdatum: 10.11.2022

ISBN: 978-3-7555-0013-1

Preis: 7,50€


Klappentext


Jedes Kind weiß, dass Engel und Teufel nicht allzu gut aufeinander zu sprechen sind. Mit Ausnahme von Eniale und Dewiela, die eine gemeinsame Leidenschaft für Shopping und irdischen Luxus verbindet. Trotzdem genügt meist schon eine falsche Bemerkung oder ein verschwundener Lippenstift, um einen apokalyptischen Streit vom Zaun zu brechen – da kann es auch mal passieren, dass ein gigantischer Dämonenpudel halb New York verwüstet.


Meinung


Eniale und Dewiela sind Engel und Teufel und sollten sich eigentlich nicht mögen. Doch die Beiden sind Freunde. Ihre gemeinsame Leidenschaft für Shopping, Luxus und Beauty verbindet die Beiden. Doch sie sind auch wie ein altes Ehepaar und können Streitereien vom Zaun brechen und aus Mücken Elefanten machen. Dabei können sie auch über das Ziel hinaus schießen. Daher kommt es immer wieder zu apokalyptischen Ereignissen, die sicherlich zu vermeiden gewesen wären.


Das Cover ist witzig gestaltet und hat mich auch neugierig auf die Geschichte gemacht. Der Zeichenstil ist super. Ich kenne von Kamome bereits Atelier of Witch Hat, welcher mir sehr gut gefällt, sodass ich Eniale und Dewiela lesen musste.


Eniale ist ein Engel. Sie ist spontan und handelt überstürzt. Dewiela ist eine Teufelin, die stets mit einem Hintergedanken handelt. Beide verbindet die Leidenschaft für Fashion, Luxus und generell den angenehmen Dinge im Leben.


Leider sind die Beiden total drüber. Das merkt man direkt auf der ersten Seite, denn da geht schon ein unnötiger Streit um Lidschatten los. Klar, der Klappentext lässt sowas vermuten. Aber dass es in diesem Ausmaß stattfindet, habe ich nicht gedacht. Gerade auch weil ich Atelier of Witch Hat lese, hatte ich wohl eine andere Erwartungshaltung gegenüber Eniale und Dewiela.


Dennoch ist der Manga bis zu einem gewissen Grad unterhaltsam. Der Zeichenstil ist einfach super und stellt die Situationen super dar. Das macht das ein oder andere überspitze Thema wett. Eniale und Dewiela tun viele dumme und unüberlegte Dinge, um Probleme zu lösen, die eigentlich kein Problem sein sollten. Sie sind wohl noch am Anfang ihrer Engel- bzw. Teufel-Karriere.


Dieser Manga lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen. Mal gucken wie sich die Beiden entwickeln und was im nächsten Band geschieht.


Fazit


3/5 Sterne