top of page
  • Buchstabenschloss

Eniale & Dewiela - Band 2 von Kamome Shirahama


Informationen zum Buch


Originaltitel: Enidewi

Seiten: 176

Verlag: Egmont Verlag

Erscheinungsdatum: 10.12.2022

ISBN: 978-3-7555-0014-8

Preis: 7,50€


Klappentext


Man könnte meinen, im spirituell geprägten Japan wären Eniale und Dewiela genau richtig aufgehoben. Doch beim Versuch, ein paar rastlose Seelen einzukassieren, müssen die beiden feststellen, dass die lokalen Gottheiten das gar nicht gutheißen. Und als wäre der Zorn der Götter nicht schon genug, gerät das chaotische Duo auch noch an einen skrupellosen Priester…


Meinung


Eniale und Dewiela versuchen verzweifelt Seelen einzusammeln, doch dabei kommt ihnen eine Gottheit in die Quere. Diese möchte nicht, dass die Beiden die Seelen einsammeln, da sie mit dem Ort verbunden sind. Zudem erhält Eniale von ihrem Boss den Auftrag einen Menschen zu beschützen, der scheinbar die Seite gewechselt hat. Dewiela ist natürlich auch nicht weit und versuche den Priester zu einem Dämon zu verwandeln. Doch es steckt mehr hinter dem Priester als beiden bewusst ist. Dewiela begibt sich zudem auf die Suche nach einer Seele und muss dabei erkennen, dass nicht immer alles so scheint, wie es aussieht. Und als wenn ihre Jobs die Beiden nicht auslasten würden, gibt es natürlich auch wieder Stress. Dieses Mal sorgt ein Ohrring für die Teilung des Meeres.


Das Cover finde ich klasse. Es zeigt Dewiela in einem sexy Outfit und auch Eniale ist wieder zu sehen. Es sieht aus als wenn die Beiden Paintball gespielt haben. Der Zeichenstil gefällt mir wieder richtig gut. Kamome hat einen einzigartigen Zeichenstil, der aus meiner Sicht einen hohen Wiedererkennungswert hat.


Eniale ist ein Engel, der stets versucht das Richtige zu tun. Dabei schießt sie aber auch über das Ziel hinaus. Hinzukommt, dass sie einfach nicht zuhört und unbedacht handelt. Dewiela ist eine Teufelin, die gewitzt und gewieft zugleich ist. Beide haben das Herz jedoch für ihre Seite am rechten Fleck.


In diesem Manga geht es zum Glück nicht so zickig und oberflächlich zur Sache. Das war mir im ersten Band eindeutig zu viel. Im ersten Band waren Beide total drüber. In diesem Manga sind Beide jedoch nach wie vor etwas drüber, aber sie lernen auch viel und wachsen über sich hinaus. Und auch andere Nebencharaktere kommen vor, die ebenfalls genau ins Geschehen passen. Die einzelnen Situationen werden witzig und mit viel Liebe erzählt.


Ich bin schon sehr auf den 3. Band gespannt und hoffe, dass es in dem Stil weitergeht.


Wer eine Engel-Teufel-Beziehung mit Humor und Originalität sucht, wird hier fündig.


Fazit


4/5 Sterne

bottom of page