Suche
  • Buchstabenschloss

Everless - Zeit der Wahrheit Band 2 von Sara Holland

Aktualisiert: 1. Feb 2020


Informationen zum Buch


Originaltitel: Everless - Evermore

Seiten: 368

Verlag: Oetinger Verlag

Erscheinungsdatum: 15.04.2019

ISBN: 978-3-7891-0919-5

Preis: 18,00€


Klappentext


Jules Ember ist gefährlich.

Jules Ember hat die Königin getötet.

Jules Ember wird dafür bezahlen.


Eine Rauchwolke steigt in den Himmel und scheint die Gestalt eines schlanken Mädchens anzunehmen. Mein fiebriger Geist verleiht dem Qualm ein Gesicht: schön, aber mit einem boshaften Lächeln auf den Lippen. Caro. Ich höre ihre Stimme in meinem Kopf. Ich werde dir das Herz brechen, Jules. Kurz vermag ich mich nicht zu rühren, nicht zu denken, nicht zu atmen. Caro kann nichts davon gewusst haben. Das ist unmöglich. Doch sie hat bereits begonnen, ihre Drohung wahr zu machen.


Meinung


Caro hat es geschafft Alle zu täuschen und Jules nicht nur den Tod der Königin und Roan in die Schuhe zu schieben – nein, sie hat es auch geschafft, dass sich ihre Schwester Ina gegen sie wendet. Jules ist auf der Flucht und steht gefühlt alleine dar, doch zum Glück steht ihr Liam zur Seite. Caros Ziel ist einzig und allein Jules Herz zu brechen und somit die Macht an sich zu reißen. Koste es was es wolle. Doch Jules will Caro einen Strich durch die Rechnung machen und begibt sich mit Liam auf die Suche nach einer Möglichkeit Caro auszuschalten. Auf ihrem Weg ergründen sie die Geschichte der Alchemistin und der Füchsin und kommen so auch Jules Vergangenheit immer näher.


Das Cover sieht dem ersten Cover zum Verwechseln ähnlich. Dennoch mag ich das Cover mit der Uhr und dem Mandala drum herum. Ich mag auch die Landschaft in der Mitte, die wohl das Tal mit dem Fluss wiederspiegeln soll.


Der Schreibstil ist wie beim ersten Band auch sehr angenehm. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Aber irgendwie hat es mich dieses Mal nicht so richtig gepackt wie beim ersten Band. Zu Beginn habe ich mich etwas schwer getan wieder in die Geschichte einzufinden, da der erste Band schon eine Weile zurückliegt. Doch nach einigen Seiten, war ich wieder mitten drin und konnte dem Geschehen vollständig folgen. Aber irgendwie kam die Geschichte für mich am Anfang nicht so ganz in Fahrt. Es war wie eine verzweifelte Schnitzeljagd ohne Ziel in Sicht. Erst nach gut der Hälfte vom Buch, konnte es an Geschwindigkeit für mich aufnehmen und einige Dinge ergaben einen Sinn.


Besonders gut und rührend fand ich die Liebesgeschichte zwischen Jules und Liam. Die Beiden sind einfach total süß miteinander. Keiner will so recht den ersten Schritt machen und sich die Liebe eingestehen, obwohl es mehr als nur offensichtlich ist und beide es auch wissen. Zu tief sitzt die Angst, dass durch die Liebe, das Leben des Anderen in Gefahr ist.


Das Ende fand ich richtig toll, als sich dann endlich alle Rätsel gelöst haben und auch die Geschichte rund um die Alchemistin und die Füchsin sich endlich vollständig geklärt hat. Das Ende hat mich auch zu Tränen gerührt, denn mit dem Ausgang habe ich nicht gerechnet. Es hat mich echt überrascht.


Ein tolles Ende für eine tolle Geschichte. Die Idee mit der Legende und der Blutmagie finde ich nach wie vor sehr toll und einzigartig.


Fazit


3/5 Sterne

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen