Suche
  • Buchstabenschloss

Faye – Herz aus Licht und Lava von Katharina Herzog


Informationen zum Buch


Seiten: 400

Verlag: Loewe Verlag

Erscheinungsdatum: 24.07.2019

ISBN: 978-3-7432-0191-0

Preis: 18,95€


Klappentext


Im Land der Elfen und Polarlichter


Seit Fayes Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen sie zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er.


Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt…


Eine zauberhaft-romantische Geschichte aus dem einzigen Land der Erde, in dem eine Elfenbeauftragte dafür sorgt, dass der Mensch die Magie nicht vergisst.


Meinung


Faye ist eine junge Frau, die kurz vor ihrem Abitur steht. Sie ist leider alles andere als gut in Mathe, dafür ist sie umso begabter in Bezug auf Pflanzen. Sie engagiert sich in einer Aktivistengruppe, die die Stadt grüner machen soll. Dabei sind die Aktionen nicht immer unbedingt legal. Als ihre Mutter wegen eines Hotelbaus nach Island fliegen muss, nimmt sie Faye kurzerhand nach einem Zwischenfall mit. Dort angekommen beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Direkt am Anfang wird sie auf magische Weise auf eine Lichtung geführt, auf der der Weltenbaum, und somit der Eingang zum Elfenreich, steht. Doch leider liegt der Baum im Sterben und soll zudem auch noch abgeholzt werden. Das kann Faye nicht zulassen. Sie begibt sich auf die Suche nach dem Herzen des Baumes, denn dieses wurde vor vielen Jahren gestohlen. Dabei lernt sie nicht nur die Magie des Landes kennen, sondern auch viele neue Freunde und ganz nebenbei auch noch die Liebe.


Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Das Design zieht sich auch durch das Buch, sodass die Kapitelanfänge ebenfalls die Musterung aufweisen. Der Schreibstil von Katharina ist sehr bildlich. Sie schafft es Orte so detailgetreu zu beschreiben, sodass man sich an den Ort versetzt fühlt. Zudem hat sie einen tollen Humor, der sich durch das Buch zieht. Das Buch liest sich sehr flüssig und auch der Geschichtsaufbau ist toll, sodass ich das Buch selten aus der Hand legen konnte. Es war spannend, gefühlvoll und lustig zugleich.


Besonders schön fand ich die Geschichte rund um die Sagen und Elfen auf Island. Die Geschichte hat mir vor allem Island ein Stück näher gebracht. Ich für meinen Teil wusste gar nicht, dass Island diese Sagen hat. Ich kenne solche Sagen nur aus Irland und da hat mich das schon fasziniert. Vor allem finde ich es schön, dass die Elfen so modern sind.


Faye als Hauptcharakterin hat mir sehr gut gefallen. Ich mag vor allem ihren Humor und ihre eigenen Gedanken. Die haben mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Ich finde zudem, dass sie total charakterstark ist und sich für die Dinge einsetzt, die ihr am Herzen liegen. Vor allem ihre Entwicklung innerhalb des Buches macht dies deutlich.


Ich finde dieses Buch wirklich toll und kann es nur empfehlen. Es hat mich gut unterhalten, es hat mich an einen fremden Ort entführt und vor allem hat es mir riesig Spaß gemacht.


Ein wirklich tolles Jugendbuch für alle Reiselustigen, die gerne eine Portion Magie verspüren wollen.


Fazit


5/5 Sterne

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen