Suche
  • Buchstabenschloss

Gods of Ivy Hall Band 1 Cursed Kiss von Alana Falk


Informationen zum Buch


Seiten: 592

Verlag: Ravensburger Verlag

Erscheinungsdatum: 01.02.2020

ISBN: 978-3-473-40189-5

Preis: 18,99 €


Klappentext


„Du darfst mich niemals küssen. Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen. Versprich mir das!“


Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hardes – und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln…


Meinung


Erin ist eine Rachegöttin, die einen Deal mit Hades eingegangen ist. Sie muss Hades einmal in der Woche eine Seele liefern. Dazu muss sie unschuldige Opfer küssen und ihnen somit die Seele aus dem Körper ziehen. Dabei versucht sie Männer auszuwählen, die es ihrer Meinung nach verdient haben. Als Gegenleistung weiß sie ihre Geschwister in Sicherheit – wenn auch auf unterschiedliche Art und Weisen. Doch als sie Arden trifft gelangt ihr Leben aus dem Gleichgewicht. Sie fängt an den Deal und den Fluch zu hinterfragen.


Mir gefällt das Cover richtig gut. Ich liebe das blumenartige Cover, welches sich auch richtig gut anfühlt. Auch unter dem Schutzumschlag kommt ein wahrer Schatz zum Vorschein. Die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr schön.


Der Schreibstil von Alana gefällt mir auch sehr gut. Der Schreibstil ist leicht und das Buch lässt sich flüssig lesen. Mir haben auch die lustigen Szenen zwischen Erin und Arden sehr gut gefallen. Ich musste so oft schmunzeln und lachen.


Die Grundidee des Buches ist nicht wirklich neu, dennoch finde ich diese Art der Geschichte immer wieder total schön zu lesen. Vor allem das Setting am College hat mir sehr gut gefallen. Darüber hinaus finde ich auch die Charaktere sehr schön ausgearbeitet. Teilweise werden diese sehr geheimnisvoll beschrieben und sie behalten auch ihre geheimnisvolle Aura bei.


Erin hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen. Man kann ihre Beweggründe zu jeder Zeit nachvollziehen. Man fühlt regelrecht mit ihr mit. Auch Erins Humor finde ich richtig erfrischend.


Arden fand ich als Charakter auch sehr cool. Wobei ich bei Arden immer das Gefühl hatte, dass da was nicht stimmen kann. Er war einfach zu gut um wahr zu sein. Das hat das ganze Buch bis zur Auflösung leider wie ein Schatten auf ihm gelegen.


Die Beiden gemeinsam haben mich sehr unterhalten. Ich mochte die Dialoge, die zwischen Fremdscham und Belustigung schwankten. Leider fand ich die Liebesgeschichte sehr vorhersehbar. Auch der Aufbau der Liebesgeschichte ging mir leider etwas zu schnell. Das war schon im Prinzip wie Liebe auf den ersten Blick.


Besonders das Ende hat mich positiv überrascht. Auch wenn ich schon Vermutungen hatte, wäre ich wohl nie auf die Idee dieses Endes gekommen. Ich war regelrecht sprachlos und konnte es einfach nicht glauben. Gerade der Teil zu Arden hat mich vom Hocker gehauen.

Ein weiterer Aspekt, der mir gut gefallen hat, waren die Fragestellungen: „Was ist ein guter oder schlechter Mensch?“ „Kann ein schlechter Mensch gut werden?“ „Hat jeder eine zweite Chance verdient?“


Auch den Bezug zur Mythologie fand ich echt schön. Für meinen Geschmack hätte es ruhig noch göttlicher sein können.


Ich fand das Buch unterm Strich sehr unterhaltsam und erfrischend. Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe.


Fazit


4/5 Sterne

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen