• Buchstabenschloss

Hüterin der Drachen - Band 1 von Ritsu Aozaki, Asagi Orikawa und Akito Ito


Informationen zum Buch


Seiten: 172

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 14.09.2022

ISBN: 978-3-8420-7946-5

Preis: 7,50€


Klappentext


In den Gefilden der wilden Drachen


Melissa arbeitet als Hausmädchen am Königshof des Landes Yvart und sorgt in den Ställen für das Wohlergehen der Drachen. Doch dass sich die mächtigen Kreaturen von ihr umsorgen lassen, ist ungewöhnlich, denn sonst dürfen nur die Ritter sie füttern und berühren. Melissas guter Freund Hubert, Kommandant der Drachenritter und Herr des majestätischen Drachen »Weiße Königin«, offenbart ihr eines Tages, dass er seine Position im Palast aufgeben und mit ihr zusammen aufs Land ziehen will. Melissa sieht dies als Chance, mehr über wilde Drachen zu lernen, und willigt ein. In ihrer neuen Heimat nimmt sie ein blaues Drachenei in ihre Obhut…


Meinung


Melissa arbeitet als Hausmädchen am Königshof. Da sie bald volljährig wird, möchte sie Erfahrungen außerhalb des Palastes machen. Vor allem bevor sie einen Mann ehelicht. Es fällt ihr sichtlich schwer von den Drachen und Rittern Abschied zu nehmen. Glücklicherweise muss der Kommandant zurücktreten und zurück in die Heimat reisen. Dort nimmt er eine neue Rolle ein, für die er ein Hausmädchen braucht. Er beschließt kurzer Hand Melissa zu fragen, ob sie mit ihm kommen möchte. Da Melissa so ihre Erfahrung sammelt und den Drachen treu bleiben kann, konnte sie ihre Entscheidung schnell treffen. Doch ihre Position vor Ort enthält ein paar Aufgaben, die nicht normal für ein Hausmädchen sind…


Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mochte direkt den Zeichenstil. Melissa auf dem Cover machte mich neugierig auf sie und ihre Geschichte. Und der Drache im Hintergrund hat sein Übriges zu meiner Neugierde getan. Der Zeichenstil ist sehr schön und detailliert. Die Dialoge sind angenehm, witzig und informativ. Die ersten paar Seiten sind zudem in Farbe.


Melissa ist eine junge Frau, die so lange sie denken kann, am Königshof arbeitet. Auch ihre Eltern arbeiten am königlichen Hof. Sie kümmert sich um jegliche Arbeiten im Palast und bei den Drachen. Sie ist eine freundliche und aufgeweckte junge Frau, die bei allen sehr gerne gesehen wird. Sie ist beliebt und allen ans Herz gewachsen. Kommandant Hubert hat eine besondere Rolle am Königshof, denn ihm gehört die weiße Königin. So wird sein Drache genannt, denn sein Drache ist ein ganz besonderes Exemplar.


Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Vor allem die Einordnung der Drachen finde ich sehr originell. Die Drachen werden nach Farben einsortiert und je näher sie den Himmelsfarben gleichen, desto höher ist deren Ansehen. Darüber hinaus entscheiden sowohl der Mensch als auch der Drache, wer zusammengehört. Gleiches gilt auch für eine potentielle Heirat. Der Drache hat ein gewisses Mitspracherecht. Ich liebe die Harmonie zwischen Menschen und Drachen. Wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt.


Ich bin sehr gespannt wie die Reise von Melissa weitergeht und welche Abenteuer sie bei Hubert noch erleben wird. Vor allem bin ich gespannt wie sich das Verhältnis zwischen den Beiden ändern wird.


Fazit


5/5 Sterne