Suche
  • Buchstabenschloss

Im Zeichen der Mohnblume - Die Kaiserin von R.F. Kuang


Informationen zum Buch


Originaltitel: The Dragon Republic

Seiten: 800

Verlag: Blanvalet Verlag

Erscheinungsdatum: 16.11.2020

ISBN: 978-3-7341-6231-2

Preis: 16,00 €


Klappentext


Der Krieg ist gewonnen – doch der Kampf hat gerade erst begonnen!


Rin ist auf der Flucht. Noch immer verfolgen sie die Gräueltaten, die sie begangen hat, um ihr Volk zu retten. Sie ist dem Opium verfallen und folgt auf Gedeih und Verderb den tödlichen Befehlen von Phoenix, dem erbarmungslosen Gott, der Rin ihre beängstigende Kraft verliehen hat. Rins einziger Grund weiterzuleben ist der Wunsch nach Rache an der verräterischen Kaiserin, die ihre Heimat Nikan an ihre Feinde ausgeliefert hat. Rin hat keine andere Wahl, als sich mit dem mächtigen Drachenkriegsherrn zu verbünden. Dieser plant Nikan zu erobern, die Kaiserin zu stürzen und eine neue Republik zu gründen. Rin schließt sich seinem Krieg an. Denn schließlich ist kämpfen das, was sie am besten kann…


Meinung


Rin will aus Rache die Kaiserin töten, weil diese Altan getötet hat. Um ihr Ziel zu verfolgen schließt sie sich Vaisras Armee an. Sie glaubt an seine Vision einer neuen Regierung. Doch Vaisras Armee reicht nicht aus, so suchen sie Verbündete im ganzen Land und auch über die Grenzen hinaus. Sie finden Gleichgesinnte und Verbündete. Doch nach zahlreichen Schlachten fällt Vaisra Rin in den Rücken, sodass Rin gemeinsam mit Kitay und Venka flieht. Sie ist entschlossen die Zügel selbst in die Hand zu nehmen und gründet ihre eigene Armee.


Das Cover ist wieder ein Traum und passt hervorragend zum ersten Band. Der Schreibstil ist ebenfalls wieder super. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und fantasievoll. Die Magie und auch das Setting ziehen mich immer wieder in ihren Bann.


Auch in diesem Band habe ich wieder mit Rin mitgefiebert. Sie ist ein super starker Charakter. Sie braucht jedoch immer etwas länger um klar zu sehen. Sie lässt sich von ihrem Hass oft fehlleiten. Doch zum Glück findet sie immer wieder auf den rechten Weg zurück. Ich mag sie total gerne, weil sie genau weiß, was sie will. Sie steht für sich und auch andere ein. Ich habe mich sehr gefreut, dass Kitay eine größere Rolle spielt. Ich mag seinen Humor und seine Kommentare. Er bringt eine Leichtigkeit ins Geschehen wie es kein anderer Charakter schafft. Ebenfalls dabei ist Venka. Sie ist eine starke Frau, die sehr viel mitmachen musste. Sie ist loyal und ebenfalls nicht auf den Mund gefallen. Die Drei bilden ein super Trio. Nezha hat sich leider weniger erfreulich entwickelt. Ich hatte nach seiner Offenbarung gehofft, dass er sich öffnet und sich Rin anschließt. Doch er scheint sich noch nicht so ganz sicher zu sein welche Seite er wählen möchte.


Im Grunde handelt das gesamte Buch vom Krieg. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass es viele Kampfszenen gibt. Diese sind wie in Band 1 auch wieder sehr detailliert. Das muss man wissen, wenn man das Buch bzw. die Reihe lesen möchte. Die Autorin legt viel Wert auf Details und beschönigt nichts. Die eine oder andere Szene geht auch mir nahe, jedoch finde ich, dass es zur Geschichte gehört. Daher stört es mich auch überhaupt nicht. Die Kriegsführung und die ganze Strategie dahinter sind ziemlich gut durchdacht. Auch die ganzen Intrigen, die nach und nach ans Tageslicht kommen, sind einfach genial. Ich wusste zu keiner Zeit in welche Richtung es sich entwickeln wird. Gerade auch weil viele Charaktere eine Rolle spielen, gibt es eine gewisse Dynamik, die die Spannung durchs gesamte Buch aufrechterhält. Auch der politische Aspekt kommt hier definitiv nicht zu kurz. Die gesamte Handlung ist sehr komplex.


Rins Entwicklung ist wirklich grandios. Sie entwickelt sich vom Junkie zur Kriegsführerin. Und dazwischen gibt es viele Wendungen, Rückschläge und Erkenntnisse, die sie zu der Frau machen, die sie ist.


Besonders gut gefällt mir das Mysterium um die Kaiserin. Ich bin mir sicher, dass im dritten Band noch eine große Enthüllung auf uns wartet. Sie hat offensichtlich ein großes Interesse an Rin. Aber man erfährt leider nicht welcher Natur dieses Interesse ist. Ist es Angst? Respekt? Oder ist sie vielleicht sogar ihre Mutter? Mir gehen viele Theorien durch den Kopf bei der Beziehung zwischen Rin und der Kaiserin.


Ich kann euch das Buch bzw. die Reihe echt empfehlen. Ein wirklich großartiges Setting, tolle Charaktere und eine überraschende, komplexe Handlung. Suchtgefahr garantiert!


Fazit


5/5 Sterne

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen