Suche
  • Buchstabenschloss

Inu Yasha 30 von Rumiko Takahashi


Informationen zum Buch


Seiten: 192

Verlag: Egmont Verlag

Erscheinungsdatum: 15.08.2005

ISBN: ‎978-3-8988-5552-5

Preis: 5,00€


Klappentext


Auch die für ihre Grausamkeit berüchtigten Sieben Krieger konnten Inu Yasha und seine Freunde nicht daran hindern, das Versteck von Naraku auszumachen. Aber warum sucht Naraku in einem heiligen Berg Unterschlupf? Eines ist jedenfalls sicher: Naraku hat ganz bestimmt noch eine tödliche Überraschung für den Halbdämon…



Meinung


Naraku sucht in einem heiligen Berg Unterschlupf. Doch was hat es damit auf sich? Auf der Suche nach dem Hintergrund erfahren Inu Yasha und seine Freunde wie Hakudoshi geboren wurde und was es mit dem Berg auf sich hat.


Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Ich liebe den Gesichtsausdruck von Inu Yasha und Kagome. Inu Yasha guckt eher entschlossen, wohingegen Kagome eher besorgt und unruhig wirkt. Der Zeichenstil ist gewohnt großartig. Die Geschichte geht in einem guten Tempo voran. Die Dialoge sind gewohnt originell. Rumiko glänzt wieder mit viel Ideenreichtum und einer guten Portion Humor.


Auch in diesem Manga lernt man wieder viel zu den bösen Gegenspielern. Das gefällt mir echt gut, denn so wird klar woher sie kommen und warum sie so sind. Es gibt schließlich immer Gründe, warum Charaktere so sind wie sie sind. Man bekommt teilweise schon Mitleid. Aber helfen konnte man bis jetzt keinem Dämon.


Fazit


5/5 Sterne

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen