Suche
  • Buchstabenschloss

Kaleidra - Wer die Liebe entfesselt - Band 3 von Kira Licht


Informationen zum Buch


Seiten: 560

Verlag: ONE Verlag

Erscheinungsdatum: 29.10.2021

ISBN: 978-3-8466-0118-1

Preis: 17,00€


Klappentext


Ben nahm mein Gesicht in seine Hände und sah mich ernst an. „Bis ans Ende der Welt“, flüsterte er. „Und darüber hinaus“, wisperte ich.


Seitdem Emilia und Ben aus Kaleidra zurück sind, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Die Hohepriesterin Ishtar ist wie vom Erdboden verschluckt, und die Crux greifen unter der Herrschaft der Quecks die Menschen an. Städte werden ins Chaos gestürzt, und auch Rom bleibt nicht unversehrt. Emilia und ihre Freunde versuchen händeringend, einen Ausweg zu finden. Und dann ist da auch noch die Sache mit Emilias wahrer Herkunft, die sie nicht loslässt. Zusammen mit alten und neuen Verbündeten will sie der Sache auf den Grund gehen. Schließlich offenbart sich ihr ein gut gehütetes Geheimnis, das nicht nur das Schicksal aller Alchemisten, sondern auch die Zukunft der gesamten Menschheit verändern könnte...


Meinung


Emilia und Ben konnten endlich aus Kaleidra fliehen und sind wieder zurück. Doch auch Ishtar konnte fliehen und ist auf der Flucht. Keiner weiß wo sie sich aufhält. Und als wenn die Suche nach Ishtar nicht schon aufwendig genug ist, bricht nebenbei auch noch Chaos in der Welt aus. Die Crux und der Quecksilberorden greifen die anderen Orden an und zwingen sie sich ihnen anzuschließen. Emilia und ihre Freunde versuchen Ishtar und dem Quecksilberorden einen Riegel vorzuschieben. Dabei kommen sie Geheimnissen auf die Schliche, die ihr gesamtes Alchemistenleben auf den Kopf stellt.


Ich liebe das Cover. Es passt hervorragend zur Geschichte und auch zu den anderen beiden Covern. Ich liebe die Farbe und die Formen, die es mystisch und geheimnisvoll erscheinen lassen. Der Schreibstil ist wieder locker und leicht. Vor allem wird die Geschichte wieder mit einer guten Portion Humor erzählt. Kira hat eine wundervolle Art und Weise zu schreiben. Sie schafft es viele Themen in eine Geschichte zu verweben ohne dass es zu viel ist. Vor allem schafft sie es Fantasy mit der Realität zu verknüpfen, sodass das Interesse an gewissen Dingen geweckt wird. Ich für meinen Teil habe mich nach dieser Geschichte für das Voynich-Manuskript interessiert und habe dazu viel gelesen. Ich finde es faszinierend und wusste nicht, dass es dieses gibt.


Die Geschichte rund um Emilia und Ben hat mir richtig gut gefallen. Ich liebe das Setting von Kaleidra sowie unserer Welt, die um die Alchemisten erweitert wurde. Der Spannungsbogen ist konstant hoch, da so viel passiert und es somit spannend bleibt. Zudem gibt es viele Wendungen, die mich immer wieder überraschen konnten.


Neben der Spannung gibt es aber auch genug ruhige Momente, die Platz für Freundschaft, Familie und die Liebe bietet. Hinzu kommt noch eine gute Prise Humor, die Kira ideal in ihrer Geschichte platziert. Vor allem aber gibt sie jedem Charakter den Platz, den er oder sie braucht. Kein Charakter kommt zu kurz. Jeder einzelne Charakter hat seinen Anteil am Geschehen. Die Autorin schafft es einfach immer wieder mich zu verzaubern.


Allein die ganzen Themen konnten mich in ihren Bann ziehen. Für mich ist es die erste Geschichte, in dem es um Alchemie ging. Ich hatte damit vorher keine Berührungspunkte. Die Alchemie konnte mich komplett für sich gewinnen. Dazu kommen noch Götter wie Osiris, die mich in ihrem modernen Erscheinungsbild begeistert haben. Und als wenn das noch nicht reichen würde, verknüpft sie diese Elemente mit der modernen Wissenschaft und lässt Klone zum Leben erwecken.


Ich bin regelrecht traurig, dass ich von der Geschichte und den Charakteren nun Abschied nehmen muss. Wobei ich mit dem Ende absolut zufrieden bin. Alles hat sich zusammengefügt und keine Fragen sind offen geblieben.


Ich kann das Buch und die Reihe nur empfehlen und in den höchsten Tönen loben.


Zitat


„Ich will gar nicht wissen, was in Kaleidra passiert ist. Eure Gefühle füreinander leuchten in euren Augen heller als eine Supernova.“

S. 83


Fazit


5/5 Sterne

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen