• Buchstabenschloss

Keeper of the Lost Cities - Das Tor - Band 5 von Shannon Messenger


Informationen zum Buch


Originaltitel: Lodestar

Seiten: 640

Verlag: Arsedition Verlag

Erscheinungsdatum: 29.04.2022

ISBN: 978-3-8458-4630-9

Preis: 20,00€


Klappentext


Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, ist nichts wie zuvor: Die Neverseen, eine gefährliche Geheimorganisation, verbreiten Angst und Schrecken. Sie wollen den Hohen Rat der Elfen stürzen und die Macht an sich reißen! Sophie und ihre Freunde müssen das um jeden Preis verhindern. Doch die Mitglieder der Neverseen agieren aus dem Verborgenen, ihre Verstecke sind streng geheim. Alle Hinweise auf ihren Aufenthaltsort sind verschlüsselt und stellen Sophie, Fitz und die anderen vor immer neue Rätsel. Wird es ihnen rechtzeitig gelingen, die Neverseen aufzuspüren und die magische Welt zu retten?


Meinung


Als Sophie in die Welt der Elfen zurückkehrt, muss sie feststellen, dass seit Keefe die Seiten gewechselt hat, nichts mehr so ist, wie es einmal war. Zudem verbreitet die Neverseen Angst und Schrecken und versetzt die Elfenwelt in Unruhe. Daher beschließt der Hohe Rat, dass jede Elfe ein spezielles Training absolvieren muss. Dazu wird auch das Exillium endlich anerkannt, sodass sie dieses Training durchführen. Black Swan entdeckt ein Symbol, welches einen Hinweis auf einen Stern gibt, doch was bedeutet es und wie funktioniert dieses Portal? Sophie und ihre Freunde möchten den Neverseen zuvorkommen und versuchen jeden Plan von ihnen mit Hilfe von Keefe zu vereiteln. Doch den letzten Schlag können selbst Black Swan oder Sophie und ihre Freunde nicht vorhersehen.


Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Ich liebe generell die Covers der Reihe. Sie sind alle einmalig und zeigen immer wieder auf, auf was man sich im Buch freuen kann. Der Schreibstil ist einfach nur toll. Shannon schreibt sehr jugendlich, emotional, humorvoll und spannungsreich. Vor allem weiß sie wie sie ihre Geschichte über die Bücher hinweg streckt, sodass es immer wieder aufs Neue spannend und unvorhersehbar ist.


Ich finde es immer wie toll, wie die Autorin jedem Protagonisten seine eigene Geschichte schreibt und wie sich diese Geschichten in die Gesamtgeschichte eingliedern und ergänzen. Vor allem liebe ich die Vielfalt, die durch die Charaktere entsteht. Es gibt immer wieder erfrischende Abwechslungen, in denen bestimmte Charaktere in den Vordergrund gestellt werden. So bekommt man zu jedem Protagonisten einen Zugang. Es kommen auch immer wieder neue Geheimnisse ans Licht, die die Gruppe rund um Sophie lüften.


In der Elfenwelt versprüht Nerverseen Angst und Schrecken. Diese düstere Atmosphäre hat mir echt gut gefallen. Es passt besonders zu diesem Band und diesen Geschichtsteil. Aber dennoch schafft es die Autorin immer wieder Momente einzubauen, die Hoffnung zeigen und die Geschichte auch wieder aufatmen lässt.


Dieser Band ist einfach super, wenn nicht sogar der beste Band der Reihe bisher. Besonders das Treffen in der Stadt Lumenaria mit allen Volksvertretern hat einen Einblick in die aktuelle Situation gegeben. Dabei wurde ich von dem einen oder anderen Protagonisten sehr überrascht. Aber es hat mich gefreut, dass sie sich trotzdem zum Wohle alle entscheiden konnten. Und mein absolutes Highlight sind die Symbole bzw. der Lodestar. Ich mochte diesen Indiana Jones Charakter beim Lösen des Rätsels.


Das Ende des Buches hat mich mal wieder sprachlos zurückgelassen. Ich muss gestehen, dass ich unbedingt weiterlesen will. Ich kann es kaum erwarten, dass der nächste Band veröffentlicht wird und bei mir einziehen kann.


Fazit


5/5 Sterne