Suche
  • Buchstabenschloss

Lodernde Schwingen von Leigh Bardugo


Informationen zum Buch


Originaltitel: Ruin and Rising

Seiten: 432

Verlag: Knaur Verlag

Erscheinungsdatum: 04.05.2020

ISBN: 978-3-426-52446-6

Preis: 12,99€


Klappentext


Das Finale der Grisha-Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Leigh Bardugo stellt Alina Starkov vor ihre schwerste Entscheidung.


Tief unter der Erde versteckt sich Alina vor dem Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka übernommen hat. Um sie hat sich ein Kult gebildet, der sie als Sonnenkriegerin verehrt – doch in den Höhlen kann Alina ihre Kräfte nicht nutzen. Und die einst mächtige Armee der Grisha ist fast vollständig zerschlagen.

Alinas letzte Hoffnung gilt nun den magischen Kräften des legendären Feuervogels – und der winzigen Chance, dass ein geächteter Prinz noch leben könnte. Gemeinsam mit Mal macht sich Alina auf die Suche. Doch der Preis für die uralte Magie könnte alles zerstören, wofür sie so lange gekämpft haben.


Meinung


Der letzte und alles entscheidende Kampf steht kurz bevor. Dessen sind sich alle mehr als nur bewusst. Alina und ihre Freunde und Verbündete haben sich tief unter der Erde versteckt, um ihre Kraftreserven wieder zu füllen sowie einen Schlachtplan zu erarbeiten. Alina weiß, dass sie keine Chance ohne den dritten Kräftemehrer hat. Daher macht sie sich auf die Suche nach dem Feuervogel.


Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es zeigt den Feuervogel, der in der Geschichte wieder eine entscheidende Rolle spielt. Der Schreibstil ist flüssig und bildlich. Leigh erschafft mit ihren Worten eine fantastische Welt, die mich in ihren Bann zieht.


Alina hat sich gerade in diesem Band besonders toll entwickelt. Sie hat sich von dem naiven Mädchen zu einer kämpferischen jungen Frau entwickelt, die für ihre Werte einsteht. Aus meiner Sicht hat Mal diese Entwicklung leider nicht durchlaufen. Das finde ich schade. Irgendwie konnte ich mit ihm nicht warm werden. Nikolai hingegen finde ich einfach nur großartig. Ein wirklich toller Charakter, der mit vielen Facetten glänzt und eine tolle Geschichte hat. Der Dunkle hat mir auch sehr gut gefallen. Insgeheim habe ich ein wenig für ihn gehofft, dass er ein schönes Ende bekommt.


Ich finde, dass Leigh mit der Trilogie ein tolles Fantasy-Setting kreiert, welches mich in seinen Bann ziehen kann. Die Fantasy-Welt steckt voller fabelhafter Wesen, tollen Charakteren und vielen tollen Ländereien.


Ich muss gestehen, dass der Geschichtsstrang mit dem Feuervogel für mich etwas enttäuschend ist. Für mich ist dieser Teil zu schnell abgehandelt. Das finde ich schade. Jedoch finde ich die Wendung großartig. Damit habe ich einfach überhaupt nicht gerechnet.


Das Ende konnte mich ebenfalls überzeugen. Es ist einfach anders als ich gedacht habe und steckt voller Überraschungen. Vor allem ist es passend zu Geschichte und lässt mich die Trilogie mit einem Lächeln abschließen.


Die Reihe ist etwas ganz Besonderes. Gerade das Setting könnte fantastischer wohl nicht sein. Lediglich die Charaktere sind nicht alle nach meinem Geschmack.


Fazit


4/5 Sterne

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen