• Buchstabenschloss

Lovely Curse - Botin des Schicksals - Band 2 von Kira Licht


Informationen zum Buch


Seiten: 448

Verlag: Ravensburger Verlag

Erscheinungsdatum: 17.03.2020

ISBN: 978-3-473-58557-1

Preis: 14,99€


Klappentext


Es ist dein Erbe, der Welt das Ende zu bringen.

Es ist dein Schicksal, genau dies zu verhindern.


Vergiftetes Wasser, unbarmherzige Hitze, verheerende Gewitter: Littlecreek wird von einer Katastrophe nach der anderen erschüttert und nur Aria, Dean und Noemi wissen, was dahintersteckt. Als Todesboten ist all dies ihre Schuld – und zugleich können nur sie das nahende Ende der Welt verhindern. Aber dazu müssen sie den vierten Todesboten, den grauen Reiter, finden und ausschalten. Mitten im Chaos fühlt Aria sich so zerrissen wie nie zuvor – denn während Simon ihr Herz höherschlagen lässt, treiben Deans Blicke und Berührungen sie in den Wahnsinn. Doch angesichts des Weltuntergangs bedeuten Gefühle den Tod…


Meinung


Aria, Noemi und Dean haben ihr Schicksal endlich akzeptiert. Sie erkennen, dass sie die apokalyptischen Reiter sind. Sie recherchieren weiter und tauchen tiefer in das Mysterium über die apokalyptischen Reiter. Bald erkennen sie auch wie sie den Weltuntergang aufhalten können. Doch so einfach wie es klingt, ist es leider nicht. Denn sie brauchen den vierten Reiter. Doch wer ist es? Darüber hinaus ist der kleine Ort im Ausnahmezustand. Die Umweltkatastrophen nehmen zu und werden immer heftiger. Und als wenn das nicht ausreichen würde, fährt Arias Gefühlswelt Achterbahn. Sie fühlt sich immer mehr zu Dean hingezogen, doch kann sich nicht richtig von Simon loslösen. Können Aria und ihre Freunde die Welt retten? Und wer wird am Ende an Arias Seite stehen?


Das Cover ist ein Traum in Rot. Ich finde es schön, dass das Cover zum ersten Teil passt. Wobei ich gestehen muss, dass mir das Cover von Band 1 deutlich besser gefällt. Der Schreibstil von Kira Licht ist ein Traum. Sie schreibt bildlich und detailreich, sodass man sich das Geschehen gut vorstellen kann. Sie schafft es zudem die Emotionen der Charaktere sehr gut zu beschreiben, sodass man mit den Protagonisten mitfühlt. Kiras Ideenreichtum finde ich immer wieder überraschend und erfrischend. Sie hat ein unglaubliches Talent wahre Begebenheiten wie die apokalyptischen Reiter in einer fantastischen Welt zu platzieren.


Aria mochte ich schon in Band 1. Sie hat eine positive Grundhaltung, die mir sehr gut gefällt. Auch wenn sie ihre Eltern bei einem schrecklichen Unfall verloren hat, geht sie erhobenen Hauptes durch die Welt. Sie verschließt sich nicht und gibt ihrer neuen Situation eine Chance. Ich finde es auch schön wie sie sich auf der Ranch eingelebt hat. Noemi ist das komplette Gegenteil von Aria. Dennoch wird sie gerade in diesem Band deutlich sympathischer. Dean mochte ich ebenfalls schon in Band 1. Insgeheim wusste ich, dass er kein schlechter Kerl ist. Ich bin auf jeden Fall Team Dean seit der ersten Seite. Simon fand ich schon in Band 1 merkwürdig. Daher bin ich auch nicht traurig darum, was mit ihm geschieht.


Mir hat die Geschichte rund um Aria echt gut gefallen. Allein das Finale hat mich umgehauen. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich finde es auch schön, dass zum Schluss hin so viele Protagonisten involviert waren. So lag das vermeintliche Ende der Welt nicht allein auf Arias, Noemis und Deans Schultern.


Das Thema rund um die apokalyptischen Reiter finde ich einfach nur klasse. Ich habe zwar schon mal davon gehört, aber mehr auch nicht. Ich habe sogar danach bei Google gesucht, weil ich einfach wissen musste, worum es tatsächlich bei den apokalyptischen Reitern geht. Ich finde es schön, dass man bei Kira immer wieder was dazu lernt.


Da ich ein riesen Fan von Kira Licht bin, kann ich euch nur ihre Bücher empfehlen. Alle sind ein Treffer.


Fazit


5/5 Sterne