Suche
  • Buchstabenschloss

Mein Glück in deinen Händen von Mary Simses

Aktualisiert: Feb 15


Informationen zum Buch


Originaltitel: The Wedding Thief

Seiten: 400

Verlag: Blanvalet Verlag

Erscheinungsdatum: 18.01.2021

ISBN: 978-3-7341-0854-9

Preis: 11,00€


Klappentext


Manchmal muss man die Vergangenheit hinter sich lassen, um neues Glück zu finden…


Sara und ihre Schwester Mariel waren nie ein Herz und eine Seele. Doch als sich Mariel Hals über Kopf in Saras Freund Carter verliebt – und er sich in sie – herrscht endgültig schlechte Stimmung. Dass nun ihre Schwester ihre große Liebe heiraten wird, trifft die Eventmanagerin schwer. Aus verletztem Stolz kommt ihr nur eine Idee: Den schönsten Tag der beiden etwas sabotieren und ganz nebenbei Carters Herz zurückerobern. Aber ein gebrochenes Herz ist kein zuverlässiger Ratgeber, und manchmal ist es vielleicht gut, nicht zu bekommen, was man will, denn eventuell wartet schon etwas viel Besseres an der nächsten Ecke…


Meinung


Sara war scheinbar glücklich, doch als ihre Schwester sich in ihren Freund verliebt und umgekehrt, bricht eine Welt für Sara zusammen. Sie zieht sich zurück, verlässt die Stadt und bricht den Kontakt komplett ab. Als Sara zur Hochzeit ihrer Schwester eingeladen wird, ist für sie klar, dass sie nicht hingehen wird. Doch ihrer Mutter bricht es das Herz, sodass diese Sara unter einem Vorwand in ihre Heimat lockt. Dort angekommen heckt Sara einen Plan aus wie sie die Hochzeit manipulieren kann. Dabei begegnet sie jedoch einem Mann, der ihre Welt auf den Angeln hebt.


Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es erinnert mich an eine schöne Blumenwiese im Frühling, wenn alles blüht. Der Buchschnitt ist einfach der Hammer. Alle drei Seiten sind rosa mit einer blauen Blume. Das rundet das Buch richtig schön ab. Es ist ein wunderschönes Buch mit vielen Details. Der Schreibstil von Mary ist sehr angenehm und locker. Das Buch ist zudem sehr humorvoll geschrieben und hat einen großen Entertainment-Faktor.


Sara ist eine junge Frau, der man den Mann ausgespannt hat und leider von keiner geringeren Person als ihrer Schwester. Der Schmerz und Schock sitzt entsprechend tief. Denn für sie war Carter die Liebe ihres Lebens. Mariel hingegen kann ihre Schwester nicht verstehen, denn aus ihrer Sicht war die Beziehung zwischen Sara und Carter schon längst beendet – nur keiner hat sie endgültig beendet. Carter ist ein erfolgreicher Anwalt, der sich im Bereich der Stars und Sternchen bewegt. David Cole ist das absolute Gegenteil von Carter. Er ist charmant, humorvoll, bodenständig und ein wirklich anständiger Kerl, den man einfach nur gern haben will.


Ich möchte mir das gar nicht vorstellen wie es wäre, wenn meine Schwester und mein Mann vor einmal ein Paar wären. Daher kann ich Sara auch total verstehen, dass sie eigentlich mit den Beiden nichts mehr zu tun haben möchte. Denn jede Begegnung reißt die Wunden nur immer wieder auf. Als sie auf ihre Schwester trifft kann ich das Gefühlschaos und ihre Gedankengänge auch total verstehen. Denn irgendwie ist es doch ein absolutes Tabu, dass man den Mann der Schwester nimmt. Wobei ich der Meinung bin, dass Liebe immer ihren Weg findet. Aber halt auf welche Kosten? Das ist die Frage dabei.


Die Geschichte ist wirklich turbulent und temporeich. Sara versucht die Hochzeit zu sabotieren und dabei sind ihr keine Mittel zu wenig Aufwand. Die Ideen sind schon richtig witzig. Das hat mich echt zum Lachen gebracht. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Auch die Geschichte zwischen David und Sara ist sehr lustig, aber auch gefühlvoll, denn bei ihm öffnet sich Sara und lässt in ihre Gedankenwelt blicken. Allein die Geschichte mit der Hand ist einfach nur absurd und super witzig. Wer so etwas erlebt hat, der hat eine Geschichte fürs Leben.


Für mich gibt es jedoch einen Kritikpunkt: Es wird Saras Situation mit Mariel und Carter beschrieben, die Sara sehr erschüttert. Aber ist es nicht die gleiche Geschichte zwischen Sara, David und seiner Freundin? Für mich gibt es da zu viele Parallelen, die vor allem das Ende für mich nicht so rund gemacht haben.


Dieser Liebesroman hält eine temporeiche, humorvolle und emotionale Geschichte bereit.


Zitat


„Sie glauben wirklich, dass man alles richten kann, oder?“ Ich lächelte tapfer. „Ja, das tue ich. Vielleicht keine Herzensangelegenheiten“…“aber die meisten Dinge schon. …“

S. 38


Fazit


4/5 Sterne

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen