top of page
  • Buchstabenschloss

Mister Forever von Leisa Rayven


Informationen zum Buch


Originaltitel: Dr. Love

Seiten: 496

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 26.08.2022

ISBN: 978-3-7363-1443-6

Preis: 12,90€


Klappentext


Charmant, sexy und unwiderstehlich!


Toby Jenner ist der Programmierer der erfolgreichsten Dating-App. Aber so gut er darin ist, den perfekten Partner für andere zu finden, er selbst hat in der Liebe kein Glück. Doch dann matcht seine App ihn mit Joanna Cassidy - und es passiert, was er nie erwartet hätte: Schon während des ersten Gesprächs fühlt er sich zu Joanna hingezogen, und schnell haben beide das Gefühl, den Richtigen gefunden zu haben. Wie kann es dann aber sein, dass Toby bei einer Überprüfung seiner Berechnung herausfindet, dass eine Beziehung mit Joanna nicht funktionieren wird?


Meinung


Toby ist ein begnadeter Programmierer. Er versucht mittels App den perfekten Partner für Andere zu finden. Er selbst hatte bisher eher mäßig Erfolg in der Liebe. Eines Tages begegnet er Joanna und auf einmal scheint sich die Welt in eine andere Richtung zu drehen. Doch matchen sie auch? Welchen Score erreichen sie? Als er das Ergebnis sieht versteht er die Welt nicht mehr. Wie kann das sein? Stimmt was mit seiner App nicht?


Das Cover finde ich ganz schön. Es passt zu den anderen Covern. Der Schreibstil von Leisa gefällt mir sehr gut. Sie schreibt flüssig und humorvoll. Zudem erschafft sie tolle Charaktere, die man ins Herz schließen kann.


Toby ist ein toller Mann, der sein Herz an der richtigen Stelle hat. Jedoch ist er sehr auf seine App fokussiert, sodass er sein Leben ein wenig außer Acht lässt. Er lässt sich auch weniger von seinen Gefühlen leiten, sondern viel mehr von seiner App bzw. der KI. Joanna ist eine unentschlossene und ziemlich sprunghafte Frau, die man erst kennenlernen muss, bis man sie wirklich versteht.


Toby finde ich wirklich sympathisch. Jedoch finde ich seinen App-Wahn ein wenig zu viel. Er ist so auf den Score bedacht, dass er gar nicht mehr sieht, was vor ihm steht. Das finde ich schade, denn das hat nicht so ganz zu ihm gepasst. Joanna konnte ich leider überhaupt nicht leiden. Ich habe sie einfach überhaupt nicht verstanden. Zum Schluss konnte ich ihr Verhalten zwar nachvollziehen, aber ihre Art konnte mich leider nicht überzeugen.


Das Buch bzw. die Geschichte ist gut für zwischendurch. Aber leider ist nicht sonderlich viel Tiefe in der Geschichte zu erleben. Auch die KI war mir leider etwas zu viel. Es war für mich eine Geschichte, die locker in 100 Jahren hätte spielen können. Irgendwie konnte mich das Thema mit der KI nicht wirklich überzeugen. Da sind auch die Gefühle auf der Strecke geblieben.


Die Reihe hat echt viel versprochen. Gerade den erste Band fand ich genial und hat mich richtig unterhalten. Band 2 war dann schon eher nicht mehr mein Fall. Band 3 ist zwar besser als Band 2, aber leider trifft auch dieser nicht wirklich meinen Geschmack.


Fazit


3/5 Sterne

bottom of page