Suche
  • Buchstabenschloss

Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover


Informationen zum Buch


Originaltitel: It Ends With Us

Seiten: 416

Verlag: dtv Verlag

Erscheinungsdatum: 10.11.2017

ISBN: 978-3-423-74030-2

Preis: 14,95€


Klappentext


Eine Achterbahn der Gefühle


Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Meinung


Als Lily Ryle kennenlernt, scheint sie ihren Traum zu leben und ihre Kindheit und somit Atlas vergessen zu haben. Doch die Vergangenheit holt sie mit großen Schritten ein. Als Ryle von Lilys Vergangenheit erfährt, scheint in Ryle die Sicherung durchzubrennen und er verletzt Lily mehr als nur einmal. Auch wenn er immer wieder Besserung gelobt, so scheint sich keine Besserung einzustellen. Dennoch liebt sie ihn, bis sie eines Tages auf Atlas trifft. Sie kämpft sich von da an tapfer durchs Leben und versucht wieder die Kontrolle über sich und ihr Leben zu erlangen.


Leider gibt der Klappentext keinen Hinweis auf das Thema häusliche Gewalt, was ich wirklich schade finde. Denn Personen, die solche Fälle eventuell erlebt haben, sollten definitiv gewarnt werden, sodass keine alten Wunden aufgerissen werden. Denn in diesem Buch wird völlig unzensiert dieses Thema behandelt und auch beschrieben. Ich hatte teilweise ein richtig beklemmendes Gefühl bei den Szenen, auch wenn ich selbst davon nicht betroffen bin. Aber ich saß hier schon sehr sprachlos und war wirklich berührt.


Das Buch hat mich wirklich sehr geschockt und auch emotional getroffen. Ich kann wirklich nicht sagen, dass ich das Buch gerne gelesen bzw. gehört habe. Ich fand es schon sehr beängstigend. Ich persönlich kann es mir einfach nicht vorstellen bei Jemand zu bleiben, der mich so behandelt. Aber das ist halt eben auch von Person zu Person unterschiedlich. Und jede Person hat da sicherlich ihre eigenen Beweggründe. Aber für mich war das Buch wirklich nichts. Ich fand es nicht schön.


Ich weiß, dass das Thema keine leichte Kost ist und auch sicherlich nicht tot geschwiegen werden soll. Aber dennoch möchte ich es einfach nicht in einem Buch lesen. Für mich ist das Lesen ein Ausgleich zum Alltag und da möchte ich entspannen. Wenn ich was Schlechtes hören oder sehen will, mache ich mir die Nachrichten an.


Daher kann ich das Buch leider nicht empfehlen. Ich werde es sicherlich aber nochmal mit einem anderen Buch von Colleen Hoover versuchen.


Fazit


2/5 Sterne

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen