• Buchstabenschloss

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen von Lena Kiefer


Informationen zum Buch


Seiten: 464

Verlag: Cbj Verlag

Erscheinungsdatum: 18.03.2019

ISBN: 978-3-570-16542-3

Preis: 18,00€


Klappentext


Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht


Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie gesetzlich vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss sich Ophelia entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass...


Meinung


Ophelia Scale lebt in einer Welt, in der Technologie per Gesetz durch den König verboten ist. Da sie jedoch technikaffin ist und auch mit der Technik aufgewachsen ist, fühlt sie sich eingeschränkt und beraubt. Aus diesem Grund schließt sie sich der Widerstandsbewegung ReVerse an. Diese geben ihr den Auftrag die Ausbildung zum Geheimdienst-Agenten abzuschließen und somit die Möglichkeit zu besitzen an den König nah genug heran zu kommen, sodass sie ein Attentat verüben kann. Dabei lernt sie Lucien kennen, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Doch Lucien ist ausgerechnet der Bruder des Königs und somit steht Ophelia vor einer schier unmöglichen Entscheidung.


Das Cover gefällt mir richtig. Ich finde, dass man den Technikaspekt clever integriert hat, ohne dass man es direkt auf den ersten Blick erkennt. Mir gefällt auch Ophelia auf dem Cover sehr gut. Ich stelle sie mir zwar gedanklich anders vor, aber es kommt dem schon nah. Der Schreibstil ist leicht und angenehm. Ich bin förmlich durch die Seiten und die Geschichte geflogen. Vor allem schreibt Lena Kiefer sehr bildlich, sodass man sich das Setting sehr gut vorstellen kann. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ophelia erzählt, wodurch man einen Draht zur Protagonistin erhält. Man taucht so in ihre Gefühlwelt ein und kann ihren Frust und ihren Zwiespalt sehr gut nachempfinden.


Ophelia ist eine junge Frau, die sehr willensstark und kämpferisch ist. Jedoch ist sie bereit ihre Prinzipien zu überdenken, wenn andere Menschen ihr den entsprechenden Anstoß geben. Sie ist nicht verbissen, sondern ist auf das Wohl aller bedacht. Ich finde ihren Mut erwähnenswert, denn sie schafft das Unmögliche und bleibt dennoch bodenständig. Sie ist bescheiden und ist auch nicht auf den Ruhm oder dergleichen aus. Lucien als Bruder des Königs und Mitglied des Geheimdienstes hat mir richtig gut gefallen. Vor allem weil diese beiden Stellen bzw. Positionen sehr unterschiedlich und eher das Gegenteil voneinander sind. Auf der einen Seite sollte er als königliches Mitglied in Sicherheit sein, auf der anderen Seite begibt er sich durch seinen Job in Gefahr. Auch er ist bodenständig und weiß genau was er will. Sein Ehr- und Pflichtgefühl steht ihm jedoch manchmal im Weg.


Ich finde, dass Lena Kiefer eine richtig tolle Welt erschaffen hat, die durchaus in der Zukunft so aussehen könnte. Ich finde die Welt nachvollziehbar und ich kann die Entscheidung der Abkehr voll verstehen. Der technische Fortschritt entwickelt sich so rasant weiter, dass man schon gar nicht mehr weiß, wann er enden wird und ob er überhaupt enden wird. Das Thema KI ist dabei besonders gut dargestellt. Allein in den letzten 10-20 Jahren hat der technische Fortschritt geboomt. Ich bin schon sehr gespannt wie es sich weiterentwickelt. Ansonsten hat Lena Kiefer wohl ins Schwarze getroffen.


Die gesamte Geschichte ist sehr gelungen. Die Spannung zieht sich durchs komplette Buch durch, sodass ich nicht aufhören wollte zu lesen. Ich finde den Humor sehr gelungen, sodass ich oft schmunzeln musste. Ophelia Scale ist eine taffe junge Frau, die mir sehr sympathisch ist. Ihre schlagfertigen Antworten sind genau nach meinem Geschmack.


Für mich ist diese Reihe jetzt schon etwas ganz besonderes, dass ich nicht mehr missen möchte.


Fazit


5/5 Sterne