Suche
  • Buchstabenschloss

Pretty Dead von Stefanie Hasse

Aktualisiert: Juli 26


Informationen zum Buch


Seiten: 384

Verlag: Ravensburger Verlag

Erscheinungsdatum: 19.05.2020

ISBN: 978-3-473-40195-6

Preis: 16,99€


Klappentext


Wer hat die Ballkönigin ermordet?


Die noble Fairchild Academy wird von einem Skandal erschüttert: Die Schülerin Sarah Matthews – wunderschön, geliebt, beneidet – ist auf einem Schulball in den Armen ihres Freundes Chase zusammengebrochen und gestorben. War es ein schrecklicher Unfall – oder Mord? Als die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, ändert sich für fünf Jugendliche aus Sarahs Umfeld alles. Denn schnell ist klar, dass jeder von ihnen ein Motiv hatte. Allen voran Chase, Sarahs Freund, und Brooke, ihre beste Freundin…


Meinung


Sarah ist das It-Girl der Schule. Doch ihr Schicksal wird auf dem Herbstball mit ihrem plötzlichen Tod besiegelt. Ihr Tod wird schnell als Mord eingestuft. Doch wer steckt dahinter? Chase, Sarahs Freund, und Brooke, Sarahs Freundin, sind heimlich bereits ein Paar. Sarah hatte den Beiden ein Ultimatum gestellt, bevor sie ihre Beziehung öffentlich machen können. Doch ihr Tod kommt ihnen nun in die Quere und würde ein falsches Licht auf die Beiden werfen.


Das Cover gefällt mir richtig gut und lässt direkt eine Dreiecksbeziehung vermuten. Der Schreibstil ist locker und leicht. Der jugendliche Schreibstil wird in der Einteilung der Kapitel deutlich, die aus der Sicht der Charaktere beschrieben wird. Während der Geschichte habe ich selbst versucht das Rätsel zu lösen.


Brooke kam mir gerade zu Beginn sehr schüchtern vor, wahrscheinlich weil sie im Schatten ihrer Freundin steht. Dieser Eindruck verfliegt jedoch im Laufe der Geschichte und zeigt eher ein Mädchen, welches sich diplomatisch während der Intrigen bewegt. Chase ist der Ball-König und somit der Star der Schule. Er ist ein einfühlsamer und romantischer Junge, der ebenfalls unter den Machenschaften von Sarah leidet.


Die Geschichte rund um Brooke und Chase kann man wohl als süße, aber auch als unglückliche Liebesgeschichte bezeichnen. Besonders süß sind die Gesten mit den Papier-Kranichen. Die Geschichte rund um Sarah ist eher erschreckend. Es muss schon viel im Leben schief laufen, um so zu werden. Ich muss gestehen, dass mir die Machenschaften von Sarah teilweise zu überspitzt sind. Vor allem wundert es mich, dass sie es über eine so lange Zeit aufrechterhalten kann und es scheinbar auch Niemand bemerkt. Vor allem weil ihr Verhalten alles andere als normal ist. Es war auch leider nicht wirklich für mich nachvollziehbar wie es möglich ist, dass die ganzen Schicksale der einzelnen Personen so eng miteinander verstrickt sind. Das hat bei mir zu der einen oder anderen Verwirrung geführt.


Gerade zu Beginn habe ich mich mit der Geschichte etwas schwer getan. Ich konnte leider keinen Zugang zu den Charakteren finden. Sie waren mir zu distanziert und sie hatten zu wenig Ecken und Kanten. Sie wirkten sehr mechanisch auf mich. Erst im Laufe der Geschichte konnte ich einen Draht zu ihnen finden. Jedoch nicht zu allen Charakteren. Es ist aus meiner Sicht eine etwas merkwürdige Zusammensetzung der Charaktere.


Mir persönlich hat es gefallen, wie falsche Fährten innerhalb der Geschichte gelegt wurden und man somit in die Irre geführt wurde. Es ist gut, dass es nicht direkt zu Beginn klar ist, was hinter dem Tod von Sarah steckt. Das Ende hat mich auch vollkommen überrascht. Damit hätte ich einfach überhaupt nicht gerechnet.


Die Geschichte beinhaltet zahlreiche Geheimnisse und sehr viele Lügen, die sich auf jeden Einzelnen auswirkt. Es ist ein schönes Buch für Zwischendurch, welches jedoch nicht zu sehr in die Tiefe geht.


Fazit


3/5 Sterne

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen