Suche
  • Buchstabenschloss

Shaman King 06 von Hiroyuki Takei


Informationen zum Buch


Seiten: 372

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 02.01.2021

ISBN: 978-3-8420-5957-3

Preis: 9,99€


Klappentext


Um das Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu bewahren, findet alle 500 Jahre ein Turnier statt, das den „König der Schamanen“ bestimmt. Für Yo Asakura ist die Sache klar: Er wird diesen Wettkampf mithilfe seines Schutzgeistes Amidamaru gewinnen! Doch das ist gar nicht so einfach, denn neben all den anderen starken Schamanen ist es vor allem sein Zwillingsbruder Hao, der ihm Steine in den Weg legt…


Meinung


Anna erfährt in Izumo von der schicksalhaften Verbindung zwischen Hao und Yo. Gemeinsam mit Manta und Tamao begeben sie sich auf den Weg zu Yo um ihm ein Buch zu überbringen, was die entscheidende Wendung im Kampf um den Titel Schamanenkönig bringen kann. Yo und seine Freunde treffen in der Zwischenzeit auf andere Schamanen, die ebenfalls auf dem Weg zum Dorf der Patscheen sind. Doch der Konkurrenzkampf sorgt für Spannungen, sodass ein Kampf bevorsteht.


Das Cover mit Ryu gefällt mir ganz gut. Lediglich das rosa als Hintergrund passt irgendwie nicht so ganz zum Cover und zur Reihe. Die Zeichnungen sind wieder großartig. Hiroyuki hat ein Talent für einzigartige Protagonisten, sowie Dialoge und auch Handlungsverläufe.


Yo Asakura ist ein Schamane, der die Welt der Lebenden mit der Welt der Toten verbindet. Sein Begleiter ist Amidamaru, der Geist, der um die 600 Jahre alt ist. Die Zwei sind ein Herz und eine Seele und passen aufeinander auf. Daneben gibt es noch Yos Freund Manta, der immer bei ihm ist. Es ist zwar keine große Unterstützung, aber loyal. Anna ist Yos Verlobte, die eine Itako ist.


Die Geschichte hat mir wieder gut gefallen. Kaum lese ich die erste Seite bin ich wieder voll drin und verschlinge den Manga in einem Zug. Endlich ist auch die Verbindung zwischen Yo und Hao klar. Ich bin ehrlich überrascht über diese Verbindung und finde es sehr spannend wie dieser Teil der Geschichte ihr Ende finden wird.


Besonders cool finde ich die Gruppe mit den engelartigen Geistern. Die sind super detailliert dargestellt. Vor allem hat man sie bereits beim Lesen immer wieder vorgestellt bekommen bis die Gruppe dann vollständig im Manga aufgetaucht ist. Diese Geister zeigen das Talent von Hiroyuki.


Die Reihe wird auf jeden Fall weitergelesen.


Fazit


5/5 Sterne

0 Ansichten0 Kommentare