top of page
  • Buchstabenschloss

Shaman King - Band 10 von Hiroyuki Takei


Informationen zum Buch


Seiten: 400

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 08.09.2021

ISBN: 978-3-8420-5961-0

Preis: 9,99€


Klappentext


Um das Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu bewahren, findet alle 500 Jahre ein Turnier statt, das den „König der Schamanen“ bestimmt. Für Yo Asakura ist die Sache klar: Er wird diesen Wettkampf mithilfe seines Schutzgeistes Amidamaru gewinnen! Doch das ist gar nicht so einfach, denn neben all den anderen starken Schamanen ist es vor allem sein Zwillingsbruder Hao, der ihm Steine in den Weg legt…


Meinung


Nachdem Ren tödlich verletzt wurde, hat Yo den Kampf um den Titel Schamanenkönig aufgegeben. Er hat Rens Leben in die Hände der eisernen Jungfrau Jeanne gelegt. Diese hat ihm das Versprechen gegeben auf Ren aufzupassen. Doch Ren ist noch nicht ganz über den Berg. In der Zwischenzeit reisen Yo und Anna gedanklich in die Vergangenheit als sie kleine Kinder waren und sich das erste Mal in ihrem Leben begegnet sind.


Das Cover ist wunderschön und bis jetzt auch das schönste Cover der Reihe. Der Zeichenstil ist gewohnt einzigartig und meisterhaft. Ich kann es nicht anders sagen. Hiroyuki hat mit Shaman King einzigartige Charaktere erschaffen, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. Die Dialoge sind immer wieder erfrischend.


Über Yo und seine Freunde brauche ich nicht mehr viel sagen, die sind seit nun 10 Bänden bekannt. Ich finde, dass Yo unglaublich über sich hinauswächst und auch in sich gekehrt wirkt. Anna holt ihn ein stückweit aus seinem Loch zurück. Sie erinnert ihn daran, auf was es ankommt. Ich finde es schön zu sehen, wie die Beiden sich gegenseitig Halt geben und nie aufgeben. Sie haben ihr Ziel stets im Auge.


Mir hat die Reise in die Vergangenheit echt gut gefallen. Anna wurde mir hier nochmal deutlich sympathischer. Man kann ihre Art nun endlich voll verstehen und weiß nun wie schwer sie es in ihrer Kindheit hatte und wie wenig Rückhalt sie eigentlich von den Erwachsenen erhalten hat - nämlich so gut wie keine. Was aber auch daran liegt, dass sie Niemanden an sich rangelassen hat. Außer Yo, er konnte ihre Schutzmauer durchbrechen und ist sicherlich auch der Grund warum Anna überhaupt heute noch lebt.


Ich bin schon sehr gespannt wie die Reise weitergehen wird, jetzt wo Yo den Kampf um den Schamanenkönig hinter sich gelassen hat.


Fazit


5/5 Sterne

bottom of page