• Buchstabenschloss

Shaman King - Band 7 von Hiroyuki Takei


Informationen zum Buch


Seiten: 384

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 10.03.2021

ISBN: 978-3-8420-5958-0

Preis: 9,99€


Klappentext


Um das Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu bewahren, findet alle 500 Jahre ein Turnier statt, das den „König der Schamanen“ bestimmt. Für Yo Asakura ist die Sache klar: Er wird diesen Wettkampf mithilfe seines Schutzgeistes Amidamaru gewinnen! Doch das ist gar nicht so einfach, denn neben all den anderen starken Schamanen ist es vor allem sein Zwillingsbruder Hao, der ihm Steine in den Weg legt…


Meinung


Als Yo und seine Freunde im Dorf der Patscheen ankommen, haben sie ihre erste Prüfung gemeistert. Doch ausruhen können sich die Freunde nicht, denn das Turnier steht kurz bevor. Und schon bald finden sie heraus, dass sie nicht Schamane gegen Schamane kämpfen müssen, sondern dass sie in Teams einander gegenüber stehen. Um zwei Dreierteams zu gründen, müssen sie noch einen weiteren Schamanen aufnehmen. Chocolove vervollständigt Rens Team.


Das Cover mit Faust gefällt mir richtig gut. Seine melancholische Art kommt auf dem Cover sehr gut zur Geltung. Die Zeichnungen sind wieder großartig. Hiroyuki hat ein Talent für einzigartige Protagonisten, sowie Dialoge und auch Handlungsverläufe. Er schafft so viele unterschiedliche Charaktere, die alle einzigartig sind und hervorragend in die Geschichte passen.


Yo Asakura ist ein Schamane, der die Welt der Lebenden mit der Welt der Toten verbindet. Sein Begleiter ist Amidamaru, der Geist, der um die 600 Jahre alt ist. Die Zwei sind ein Herz und eine Seele und passen aufeinander auf. Daneben gibt es noch Yos Freund Manta, der immer bei ihm ist. Es ist zwar keine große Unterstützung, aber loyal. Anna ist Yos Verlobte, die eine Itako ist. Der Freundeskreis wird durch Ren mit seinem Geist Bason, Horohoro mit Kororo sowie Ryu mit Tokagero vervollständigt.


Die Geschichte ist mal wieder spannend bis zu Letzt. Endlich im Dorf angekommen finden sie heraus, dass sie in Team gegeneinander antreten müssen. Doch sie wissen noch nicht genau wann, sodass in der ersten Runde Rens Dreierteam ins Rennen geht. Dabei lernen wir Chocoloves besser kennen. Die Rückblende in seine Vergangenheit hat mir gut gefallen. Man kann seine Motivation so besser verstehen.


In der zweiten Runde taucht auch Lyserg wieder auf. Seine Wandlung kann ich noch nicht so ganz greifen. Hat er sich wirklich so verändert? Das werde ich wohl erst im nächsten Band erfahren.


Grundsätzlich finde ich den Fortgang der Geschichte sehr gelungen. Jeder Schamane geht so unterschiedlich mit dem Konkurrenzkampf um, und dennoch wissen sie, dass sie ein Freundeskreis sind, auf den sie sich verlassen können.


Diese Reihe ist was ganz besonderes. Wenn also Schamanen, Geister und Teamspirit euer Ding sind, dann ist Shaman King genau richtig für euch .


Fazit


5/5 Sterne