• Buchstabenschloss

Shaman King - Band 8 von Hiroyuki Takei


Informationen zum Buch


Seiten: 388

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 12.05.2021

ISBN: 978-3-8420-5959-7

Preis: 9,99€


Klappentext


Um das Gleichgewicht zwischen Leben und Tod zu bewahren, findet alle 500 Jahre ein Turnier statt, das den „König der Schamanen“ bestimmt. Für Yo Asakura ist die Sache klar: Er wird diesen Wettkampf mithilfe seines Schutzgeistes Amidamaru gewinnen! Doch das ist gar nicht so einfach, denn neben all den anderen starken Schamanen ist es vor allem sein Zwillingsbruder Hao, der ihm Steine in den Weg legt…


Meinung


Das Turnier ist in vollem Gange und Yos Team ist endlich an der Reihe. Ihre Gegner sind Schamanen aus eisigen Ländern, die sich als Ice Men bezeichnen. Diese sind bereits vor dem Kampf schlecht auf Yo zu sprechen. Doch warum eigentlich? Yo gibt sich wie immer gelassen. Doch ist der Kampf wirklich so einfach, wie er denkt? Oder kann Team Ice Men ihn überraschen?


Das Cover gefällt mir ganz gut. Es sticht mit dem roten und grünen Hintergrund hervor. Die Zeichnungen sind wieder großartig. Hiroyuki hat ein Talent für einzigartige Protagonisten, sowie Dialoge und auch Handlungsverläufe. Er schafft so viele unterschiedliche Charaktere, die alle einzigartig sind und hervorragend in die Geschichte passen.


Yo Asakura ist ein Schamane, der die Welt der Lebenden mit der Welt der Toten verbindet. Sein Begleiter ist Amidamaru, der Geist, der um die 600 Jahre alt ist. Die Zwei sind ein Herz und eine Seele und passen aufeinander auf. Daneben gibt es noch Yos Freund Manta, der immer bei ihm ist. Es ist zwar keine große Unterstützung, aber loyal. Anna ist Yos Verlobte, die eine Itako ist. Der Freundeskreis wird durch Ren mit seinem Geist Bason, Horohoro mit Kororo sowie Ryu mit Tokagero vervollständigt.


Auch dieser Manga konnte mich wieder zu 100% glücklich machen. Ich finde es einfach erstaunlich wie sich Yo und seine Freunde immer wieder verbessern. Vor allem sympathisiere ich immer mehr mit Anna. Sie scheint doch noch ihre soziale Ader zu zeigen. Aber mal gucken. Vielleicht war es auch nur einmalig. Bei ihr weiß man in der Tat nie was sie vorhat.


In Anbetracht der Seitenanzahl geht das Turnier etwas langsam vonstatten. Jedoch finde ich die einzelnen Charaktere innerhalb des Turniers total spannend. Es zeigt wie viele Schamanen es auf der Welt gibt und wie unterschiedlich jeder mit seinem Geist und seinem Dasein umgeht. Ich bin schon sehr auf die weiteren Charaktere gespannt. Vor allem bin ich auf Hao gespannt. Denn irgendwann müssen sich die beiden Brüder mal gegenüberstehen.


Fazit


5/5 Sterne