• Buchstabenschloss

Still missing you von Valentina Fast


Informationen zum Buch


Seiten: 384

Verlag: dtv Verlag

Erscheinungsdatum: 18.05.2022

ISBN: 978-3-423-71901-8

Preis: 13,95€


Klappentext


Sie konnte nicht bleiben, er wollte niemals weg.


Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, wie sehr Hazel ihren Pflegebruder Derek geliebt hat und dass er ihr Herz brach, ohne es zu wissen. Da hilft es nicht gerade, was ihr und ihren Pflegegeschwistern bei der Testamentseröffnung verkündet wird, dass sie eine alte Villa der Großmutter erben. Einzige Bedingung: Sie müssen die Villa zu einem Hotel umbauen. Alle vier gemeinsam…


Meinung


Es ist nun sechs Jahre her, dass Hazel ihren Heimatort fluchtartig verlassen hat und nach New York gezogen ist, wo sie ein neues Leben begonnen hat. Ein Trauerfall in der Familie lässt sie zurückkehren. Bei der Beerdigung ihrer Großmutter trifft sie auf ihre drei Pflegegeschwister, die sie nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Bei der Testamentseröffnung wird schnell klar, dass ihr Aufenthalt hier nicht kurzweilig sein wird. Denn die Bedingung für das Erbe einer Villa ist klar: Sie müssen gemeinsam zu viert die Villa in ein Hotel umfunktionieren und renovieren. Dabei kommen sich die Geschwister wieder näher.


Das Cover ist schlicht und für das Genre typisch. Ich mag die Farbgestaltung sehr gerne. Ich mag die erdigen Töne, da sie zu dem kleine Örtchen sehr gut passen. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und einfühlsam. Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Hazel und Derek erzählt, sodass man beide Sichtweisen versteht.


Hazel ist eine Frau, die sich viel zu schnell auf die Palme bringen lässt. Vieles versteht sie falsch, wodurch sie aufbrausend wird. Auch wenn sie ihre Meinung frei äußert, rennt sie lieber weg und lässt alles hinter sich. Derek ist das genaue Gegenteil. Er behält vieles für sich. Dennoch kann man seine Meinung durch sein mürrisches Verhalten gut erkennen. Trotzdem ist er ein eher verschlossener Mann. Ganz im Gegenteil zu seinem Bruder Ryan. Dieser ist der Sympathieträger der Vier. Er versucht zwischen den Geschwistern zu vermitteln. Er versucht sich auch in jede Person hineinzuversetzen. Er möchte allen auf seine Art und Weise helfen. Amber ist die Zicke der Familie, die mehr Wert auf das äußere Erscheinungsbild legt, als auf die inneren Werte. Zum Glück entwickeln sich im Laufe der Geschichte alle. Man kann ihre Handlungen und Eigenschaften nachvollziehen und kann ihren Wandel sehr gut mitverfolgen.


Daneben gibt es noch Nebencharaktere wie die Hexen von Eastwood, die einfach nur zynisch und humorvoll sind. Dennoch merkt man schnell, dass sie ein Herz aus Gold haben, welches am rechten Fleck schlägt. Vor allem gegenüber Hazel sind sie herzerwärmend. Auch Olivia ist eine tolle Frau, die einen im Sturm erobert. Ihr loses Mundwerk ist erfrischend. Aber auch Sam mit seinen Flirtversuchen ist ein toller Charakter.


Ich finde, dass Hazel und Derek echt gut zusammenpassen. Es ist eine Geschichte von verpassten Chancen, die aber genau zu diesem Zeitpunkt nachvollziehbar sind. Sie waren schlichtweg noch nicht bereit füreinander. Und dass sie es jetzt sind, ist einfach nur romantisch. Es zeigt, dass Menschen füreinander bestimmt sein können. Es zeigt auch, dass man sich manchmal zweimal im Leben über den Weg laufen muss.


Vor allem finde ich die Probleme der Beiden und der Anderen gut verständlich. Jeder geht mit seinem Päckchen anders um und dennoch können sie einander helfen und sich gegenseitig Halt geben. Auch wenn sie es nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennen. Ich finde es auch super, dass es keine überzogenen und übertriebenen Probleme sind, die sie bewältigen müssen. Sie sind nachvollziehbar und stellen kein allzu großes Drama dar, welches zu aufgebauscht wird.


Mir gefallen auch die Renovierungsarbeiten sehr gut. Diese sind mit allen Tücken, Hindernissen und erfreulichen Ereignissen. Vor allem hat jeder der Geschwister seine Rolle bei der Renovierung. Dieses Projekt ist der maßgebliche Treiber dafür, dass die Geschwister wieder zueinander finden.


Ich finde das Buch wundervoll. Es gibt so viele schöne Momente zwischen den Charakteren, die einen emotional berühren. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Geschichte und hoffe, dass mir diese genauso gut gefällt. Vor allem aber hoffe ich, dass Valentina noch einen Band mit Ryan oder Sam schreibt. Denn die Beiden haben sich in mein Herz geschlichen.


Zitat


„In Familien sollte es keine Seiten geben.“

S. 83


„Manchmal gibt es keine perfekten Augenblicke, nur Momente, in die man die Wahrheit reinwerfen muss, um zu schauen, was damit passiert.“

S. 116


Fazit


4/5 Sterne