Suche
  • Buchstabenschloss

T.I.M.E Stories - Jagd durch die Zeit von Christophe Lambert

Aktualisiert: 1. Feb 2020


Informationen zum Buch


Originaltitel: T.I.M.E Stories

Seiten: 320

Verlag: Penhaligon Verlag

Erscheinungsdatum: 09.12.2019

ISBN: 978-3-7645-3238-3

Preis: 16,00€


Klappentext


Du wurdest von der T.I.M.E. Agency rekrutiert.

Die Zukunft braucht dich.

Und es gibt keinen Weg zurück.


Los Angeles 2014: Die ungestüme Tess Heiden, die als Patientin in der Psychiatrie einsitzt, erhält ein verrockendes Angebot. Wenn sie sich von einer im Geheimen operierenden Agentur anheuern lässt, kommt sie frei. Doch Tess ahnt nicht, dass dieses Angebot ein riskantes One-Way-Ticket ist. Denn das Geschäft der T.I.M.E Agency ist es, durch die Zeit zu reisen, und zwar von einer Raumstation im Jahr 2469 aus. Um als Agentin tödliche Missionen überleben zu können, muss Tess die brutalsten Test bestehen und wird zur stärksten Waffe der Agency. Doch dann erfährt sie, dass die T.I.M.E Agency ein Geheimnis vor ihr verbirgt, und Tess setzt alles daran, es zu lüften…


Meinung


Tess ist eine junge Frau, die eine schwere Kindheit und Jugend durchgemacht hat. Sie sitzt aktuell in einer psychiatrischen Anstalt und würde am liebsten gestern als morgen aus der Anstalt fliehen. Als eines Tages die T.I.M.E Agency ihr Angebot macht, erkennt sie ihre Chance und ergreift sie. Ab diesem Zeitpunkt beginnt ein hartes Training mit vielen kniffligen Tests. Als sie dann alle besteht wird sie in eine andere Zeit geschleust – 2469. Und nicht nur das Jahr hat sich für Tess geändert, sondern auch der Ort – sie befindet sich auf einer Raumstation. Von nun an beginnt ihr Dienst im Namen der Agency. Fragen werden aufgeworfen und Missionen müssen bewältigt werden.


Die Idee des Buches finde ich wirklich toll. Ich bin sowieso ein Fan von Zeitreise-Geschichten. Besonders toll fand ich die Raumstation in einer fernen Galaxis mit den verschiedenen Populationen. Tess war mir wirklich sympathisch. Sie ist besonders schlau und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Auch das Team rund um Tess hat mir gefallen.


Doch leider habe ich auch einige Punkte, die mir leider nicht gefallen haben. Ich kenne das Spiel nicht und weiß daher auch nicht, ob es sinnvoll ist, dass man das Spiel gespielt hat, um das Buch besser zu verstehen. Aber für mich hat das Buch einfach nur Fragen aufgeworfen, statt welche zu beantworten. Mir fehlen einfach die Hintergrundinfos zur Agency und warum diese Missionen stattfinden. Für mich wirken die Missionen völlig wahllos. Irgendwie läuft da für mich nichts zusammen. Es waren ein paar Reisen zu Zeitpunkten oder Orten, die einfach gar keinen Bezug zueinander haben. Zumindest konnte ich den nicht erkennen. Es wurde von Außerirdischen gesprochen, wovon einer auch Teil des Teams war. Aber es gab keine Missionen zu anderen Planeten. Man weiß auch nicht, was diese mit dem Problem zu tun haben. Auch die „Bösen“ werden nicht weiter erläutert. Es gibt sogar zwei Parteien von Bösen, deren Unterschied ich leider auch nicht zu greifen bekommen habe.


Unterm Strich konnten meine Fragen nicht beantwortet werden. Das offene Ende lässt auf einen zweiten Teil schließen. Daher gehe ich davon aus bzw. hoffe ich, dass im zweiten Band die Fragen beantwortet werden. Ich fand den Anfang wirklich spannend und auch die Missionen haben mir einzeln betrachtet gut gefallen, aber das große Ganze hat mir leider irgendwie gefehlt.


Fazit


2/5 Sterne

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen