Suche
  • Buchstabenschloss

The Saint's Magic Power is Omnipotent 04 von Fujiazuki und Yuka Tachibana


Informationen zum Buch


Originaltitel: Seijo no maryoku wa banno desu

Seiten: 200

Verlag: TokyoPop Verlag

Erscheinungsdatum: 13.07.2022

ISBN: 978-3-8420-7106-3

Preis: 7,50€


Klappentext


Magie und Monster im Königreich Slantania


Nach einem langen Arbeitstag wird die Mitte-20-jährige Sei Takanashi in ihrem Hausflur von einem grellen Licht umhüllt und findet sich plötzlich in einer Parallelwelt wieder. Schuld an ihrer unfreiwilligen Reise ist das „Ritual zur Beschwörung der Heiligen Maid“ am dortigen Königshof. Jene Maid soll die Kraft besitzen, die in diese Welt einfallenden Monster auszulöschen. Neben Sei ist mit Aira Misono noch eine zweite Frau erschienen, die vom Kronprinzen Kyle prompt zur Auserwählten bestimmt wird. Verstoßen und unfähig, nach Japan zurückzukehren, beginnt für Sei ein neues Leben in Slantania. Als Forscherin am Institut für Heilpflanzen findet sie schließlich eine neue Berufung. Da ihre magischen Tränke ungewöhnlich stark sind, kommt die Vermutung auf, dass sie doch die Heilige Maid sein könnte.


Meinung


Sei wird nervös, denn sie macht seit einiger Zeit kaum bis keine Fortschritte mit ihrer Magie. Daher bittet sie Hawke an den Trainingsstunden der Ritter teilzunehmen. Direkt bei ihrer ersten Trainingsstunde merkt sie, dass Tempo und Technik noch Lücken aufweisen. Ihr Eifer ist wieder da und sie legt sich ins Zeug besser zu werden. Doch ihr Magielehrer hat Zweifel, ob das Training der richtige Ort für sie ist. Sei stört sich jedoch nicht an ihm und geht ihren Weg.


Das Cover ist ein Traum. Ich liebe die bunten Farben und die Szene. Die Zeichnungen sind wieder wunderschön. Mein besonderes Highlight sind die ersten paar Seiten, die bunt sind. So erhält man einen guten Einblick in die schillernde bunte Welt Slantania.


Sei ist eine unscheinbare junge Frau, die ihr Leben der Arbeit gewidmet hat und darüber hinaus wenig in ihrem Leben gemacht hat. Sie wirkt einsam und in sich gekehrt. Sie ist ein kleines graues Mäuschen, welches im Laufe der Geschichte ihr Leben in die Hand nimmt. Sei ist sympathisch und eine willensstarke Person. Sie hat ihr Schicksal akzeptiert und gliedert sich in die Gemeinschaft ein. Sie findet am Institut ihre Berufung und kann ihre Magiefähigkeit mit großen Schritten erweitern und vertiefen. Sie ist stets bemüht sich zu verbessern und mehr zu lernen. Ihr Wissensdurst scheint niemals zu versiegen.


Der Manga ist wieder richtig toll. Ich liebe vor allem die Szenen zwischen Sei und Hawke. Die Beiden sind einfach nur zuckersüß zusammen. Ich finde es auch gut, dass Sei mal keine großen Fortschritte macht und sie einen Gang runterfährt. Auch wenn sie dies wurmt und sie sich umso mehr ins Zeug legt. Doch irgendwo muss ihre Magie auch Grenzen haben und hier erkennt man erstmals ihre Grenzen und Schwächen, was sie umso sympathischer macht.


Fazit


5/5 Sterne

0 Ansichten0 Kommentare