Suche
  • Buchstabenschloss

Truly von Ava Reed


Informationen zum Buch


Seiten: 384

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 27.05.2020

ISBN: 978-3-7363-1296-8

Preis: 12,90€


Klappentext


Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?


Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere...


Meinung


Andie hat zusammen mit ihrer Freundin June einen großen Traum. Die Beiden möchten gerne ihre eigene Firma gründen. Aus diesem Grund ziehen die Beiden nach Seattle, um an der Habor Hill University zu studieren. Doch Andies Start gestaltet sich dabei etwas schwieriger. Sie findet keine Wohnung und ihr Geld neigt sich dem Ende zu. Zum Glück trifft sie auf Mason, den Clubbesitzer, der ihr einen Job als Barkeeper anbietet. Dort lernt sie Cooper kennen, der ihr gegenüber eher abweisend reagiert. Aber zugleich wird sie auch von ihm angezogen.


Das Cover gefällt mir mit den Farben echt gut. Ich finde die Idee mit den Farbkleksen und dem Verlauf echt schön. Jedoch finde ich das Weiß in den Buchstaben etwas ungünstig. Je nach Lichteinfall sieht man die Buchstaben dann nicht mehr so gut. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und jugendlich. Das Buch lässt sich gut lesen. Der Aufbau der Geschichte ist logisch und schlüssig. Es ist ein schönes Wohlfühlbuch.


Andie ist sympathisch und sehr humorvoll. Sie ist ein wahrer Ordnungsfreak und muss alles genau sortiert und angeordnet habe. Sie ist eine liebenswerte junge Frau, die manchmal sogar etwas schüchtern wirkt. Sie möchte Niemanden zur Last fallen und tut sich daher etwas schwer um Hilfe zu bitten.

Cooper ist ein eher in sich gekehrter junger Mann, der geheimnisvoll wirkt. Dennoch ist er offen gegenüber seinen Mitmenschen. Er ist sehr hilfsbereit und selbstreflektierend. Ich finde seine Art sehr führsorglich.

Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr gut ausgearbeitet. Vor allem June hat mir mit ihrer frechen Art gefallen.

Ich finde es schön wie Ava ihre Charaktere mit Ecken und Kanten gestaltet. Sie sind alle keine perfekten Menschen und wirken somit authentisch und real.


Ich finde die Entwicklungen der einzelnen Charaktere sehr gelungen. Man kann ihre Entscheidungen, Ängste und Zweifel sehr gut nachvollziehen. Vor allem finde ich es schön wie Ava Andies Erwachsenwerden beschreibt. Andie zieht von zu Hause aus und steht das erste Mal auf eigenen Beinen und nichts läuft wie geplant. Vor allem finde ich die Freundschaft zwischen June und Andie toll. Denn die Beiden helfen sich gegenseitig und geben sich Halt.


Ich mag den Humor, den Ava in dem Buch aufleben lässt. Ich mag vor allem die Dialoge. Ich musste schon sehr oft schmunzeln. Aber gleichzeitig schreibt sie auch sehr emotional und gefühlvoll. Ava konnte mich mit ihrem Buch absolut berühren. Denn es erinnert mich auch an meine ersten Versuche auf eigenen Beinen zu stehen.


Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Es ist keine typische Liebesgeschichte wie man sie sonst liest. Sie ist eher ruhiger. Sie hat keine spannenden Momente, bei denen es auf und ab geht. Andie und Cooper haben jeweils ihre eigenen Päckchen zu tragen, wodurch ihr Verhalten auch erklärt wird. Es ist eine zarte Liebe, die langsam entsteht und dann in ihrer vollen Bracht erblüht.


Auch wenn mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat und es alles in sich stimmig ist. So fehlt mir doch die Spannung innerhalb der Liebesgeschichte. Es lief aus meiner Sicht zu glatt.


Fazit


4/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen