Suche
  • Buchstabenschloss

Underworld Chronicles - Verflucht - Band 1 von Jackie May


Informationen zum Buch


Originaltitel: Don’t rush me

Seiten: 304

Verlag: ONE Verlag

Erscheinungsdatum: 28.05.2021

ISBN: 978-3-8466-0124-2

Preis: 17,00€


Klappentext


Vampire, Trolle, Werwölfe & Feen: Geballte Fantasy-Power und jede Menge prickelnde Momente.


In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr paranormaler Sinn konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das allerdings schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Denn immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll...


Meinung


Nora hat eine Gabe, die sie selbst für einen Fluch hält. Sie kann die Gedanken hören, wenn sie andere Menschen berührt. Aus diesem Grund hat sie keine Sozialkontakte. Sie lebt alleine und in sich gekehrt. Sie hat in der Vergangenheit viele schlimme Ereignisse durchleben müssen, sodass sie kein Vertrauen in die Menschen legt – vor allem nicht in Männer. Als einen Tages ihr Nachbar ihr auflauert, beschließt sie ihn im Underworld abzuhängen. Doch dabei gerät sie auf den Radar der Unterweltler, was sie eigentlich vermeiden wollte.


Das Cover ist wunderschön und mysteriös. Ich liebe die vielen Details auf dem Cover. Es ist ein richtiger Eyecatcher. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Er ist flüssig und leicht geschrieben. Vor allem aber ist das Buch sehr humorvoll geschrieben und trifft meinen Humor auf den Punkt. Jacky schafft es mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann zu ziehen, denn das Buch ist so spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte wird aus der Sicht von Nora erzählt, wodurch ich mich besser in sie hineinversetzen konnte.


Die Charaktere sind alle auf ihre eigene Art und Weise speziell, aber auch super sympathisch und vor allem gut herausgearbeitet. Nora lebt sehr zurückgezogen und ist eher in sich gekehrt. Sie vermeidet jeglichen Sozialkontakt, um nicht mit ihrer Gabe in Kontakt zu kommen. Der einzige Freund, den sie hat, ist ein Online-Kontakt mit dem sie sich im Chat über die Unterwelt austauscht. Sie ist trotz ihrer Vergangenheit sehr mutig und hilfsbereit. Und im Laufe der Geschichte merkt man auch, dass sie dem einen oder anderen Unterweltler auch loyal gegenüber ist.

Terence hat es mir in der Geschichte besonders angetan. Er ist ein Troll und durchaus angsteinflößend, jedoch hat er ein so großes Herz. Ich liebe seinen Beschützerinstinkt. Vor allem aber mag ich seinen Humor.


Ich mag Noras Anziehung auf Männer, deren Ursprung leider noch nicht geklärt ist. Ich finde es super amüsant wie die ganzen Unterweltler sich von ihr angezogen fühlen. Das verschafft die ein oder andere witzige Szene.


Die Charaktere sind wirklich toll. Ich mag sie alle auf ihre Art und Weise. Wobei mir der Meistervampir eher unsympathisch ist. Er verhält sich teilweise wie ein kleines Kind. Ich finde es bemerkenswert wie sich die Freundschaften im Laufe der Geschichte aufgebaut haben. Vor allem die Freundschaft zwischen Nora und Terence hat mein Herz berührt. Die zwei sind einfach nur großartig zusammen.


Von der Geschichte selbst bin ich total begeistert. Es ist zwar keine neue Idee, aber man muss das Rad auch nicht neu erfinden. Ich war von Anfang bis zum Ende in der Geschichte gefangen. Die Spannung war einfach konstant gut, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte.


Vor allem die Welt, in der die Geschichte spielt, finde ich super. Es spielt in unserer Welt, in der noch die Unterweltler leben. Die Menschen wissen zwar nichts von ihnen, aber sie führen im Grunde eine friedliche Co-Existenz. Ich mag die ganzen Details, die das Konstrukt in sich aufgehen lässt.


Bei diesem Buch braucht ihr dringend Nervennahrung für die Spannung und Taschentücher, weil euch die Tränen vor lauter Lachen kommen. Die Geschichte hat mich zum einen sehr gut unterhalten und zum anderen richtig in ihren Bann gezogen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


Fazit


5/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen