Suche
  • Buchstabenschloss

Up All Night von April Dawson


Informationen zum Buch


Seiten: 416

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 29.04.2019

ISBN: 978-3-7363-0967-8

Preis: 12,90€


Klappentext


Von Männern hat Taylor Jensen erst einmal genug: Kein Wunder, denn an ein und demselben Tag stiehlt ihr Kollege Taylors Job, zwei Typen klauen ihr Auto und als Sahnehäubchen erwischt sie ihren Freund mit einer anderen im Bett. Gerade als Taylor völlig am Ende ist, trifft sie auf ihren alten Schulfreund Daniel, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Aber Tae möchte auf keinen Fall noch mal mit einem Mann zusammenwohnen, der ihr Herz brechen könnte. Doch als Dan ihr versichert, dass er schon lange auf Männer steht, nimmt Tae das Angebot erleichtert an und genießt ihr neues Leben in vollen Zügen. Bis sie und Daniel sich plötzlich näherkommen und der Mann mit den Tattoos und dem unwiderstehlichen Lächeln ihr Herz höherschlagen lässt. Zum Glück kann zwischen ihnen ja niemals mehr als Freundschaft sein ... oder etwa doch?


Meinung


Taylor ist eine junge Frau, die das Pech scheinbar verfolgt. Sie verliert ihren Job und dann direkt danach ihr Auto und als wenn das nicht schon reichen würde, findet sie ihren Freund noch mit einer anderen im Bett. Und dass alle an einem Tag, in weniger als ein paar Stunde. Als sie dann durch die Straßen von New York läuft, läuft sie prompt ihrem Freund aus Kindertagen über den Weg – Daniel.


Daniel bietet ihr ein Zimmer in seiner WG an. Doch Taylor möchte nicht wieder mit einem Mann zusammenziehen. Doch Daniel versichert ihr, dass er schwul ist. Daraufhin zieht sie in die WG von Daniel, Addison und Grace. Taylor scheint einen kleinen Hoffnungsschimmer zu sehen. Sie schöpft neue Kraft und versucht einen neuen Job zu finden. Währenddessen vertieft sie ihre Freundschaft zu Daniel und den beiden Mädels. Die Harmonie scheint perfekt zu sein.

Wenn da nicht die Lüge von Daniel im Raum stehen würde, sowie Ian und die Gefühle für Daniel. Taylors Leben nimmt wieder Fahrt auf. Sie schreibt einen Blog und versucht so ihr berufliches Glück auf eine neue Ebene zu bringen.


Das Cover finde ich super schön und schlicht. Die Stadt erinnert schon stark an New York und so ist es auch weniger verwunderlich, dass die Geschichte eben auch dort spielt. Ich finde auch die Farbgestaltung wirklich sehr schön. Vor allem mit dem Funkeln. Das sieht schon nach einem kleinen Hoffnungsschimmer aus.


Der Schreibstil von April gefällt mir richtig gut. Das Buch ist wirklich leicht und flüssig zu lesen. April kreiert eine unfassbare Atmosphäre in dem Buch wie bspw. auf der Dachterrasse. Vor allem die Charaktere sind wirklich sehr schon ausgearbeitet worden. Es gibt wirklich keine Person, die mir überhaupt nicht gefällt.


Ich fand das Buch wirklich sehr schön. Es ist mal eine Liebesgeschichte der ganz anderen Art. Ich habe mit der einen oder anderen Szene so gar nicht gerechnet. Mir hat auch der Schreibstil wirklich sehr gut gefallen. Ich musste mich immer wieder bremsen, dass ich nicht zu viel auf einmal lese, da ich ja an der Leserunde bei Lesejury teilgenommen habe. Und glaubt mir, dass ist mir wirklich schwer gefallen.


Die Charaktere haben mich alle in ihren Bann gezogen. Wobei mir Grace irgendwie am sympathischsten war. Bei Taylor hätte ich am liebsten manchmal ihr einfach einen kleinen Schups gegeben. Sie stand ziemlich oft auf dem Schlauch und auch bei Daniel hätte ich ihm manchmal gerne einen Schups gegeben. Die beiden sind so oft aneinander rumgetänzelt, dass es schon etwas peinlich war. Aber Liebe macht ja bekanntlich blind.


Am schönsten fand ich die Stellen, wo Daniel und Taylor auf der Dachterrasse gesessen haben. Sie haben sich einfach gut unterhalten oder gemeinsam gelesen. Ich fand das so super schön und harmonisch. So eine Dachterrasse hätte ich gerne auch. Die Atmosphäre war einfach nur wunderschön und romantisch.


Besonders gut hat mir auch das Ende gefallen mit der Zeitkapsel. Da kamen mir wirklich die Tränen. So rührend fand ich die Szene. April hat sich da wirklich etwas ganz Besonderes für die Beiden ausgesucht. Das hat mich total geflasht.


Den einzigen Kritikpunkt, den ich an dem Buch habe, ist der Teil mit dem Blog von Taylor. Ich finde, dass die Erfolgsgeschichte viel zu schnell geht. Klar, sie hat einen gewissen Bekanntheitsgrad durch ihren Ex-Freund und Ex-Job. Dennoch bin ich skeptisch, dass es so krass durch die Decke geht und sie hier ihren Lebensunterhalt damit finanzieren kann. Für mich wäre die Sache runder oder realistischer gewesen, wenn sie von einem bekannten Verlag ein Jobangebot gerade auf Grund des Blogs bekommen hätte. Aber mehr Kritik habe ich tatsächlich nicht.


Für mich war es das erste Buch der Autorin und kann euch sagen, dass ich wirklich begeistert bin und auf jeden Fall den zweiten Band lesen werde. Im Epilog wurde schon angeteasert, dass es sich um Addison und Drake handeln wird. Da bin ich auf jeden Fall gespannt. Ich werde sicherlich auch noch weitere Bücher der Autorin lesen, da mir ihre Geschichte und auch der Schreibstil wirklich gut gefallen haben.


Bei dem Buch bleibe ich gerne Up all Night.


Fazit


4/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen