• Buchstabenschloss

Vier Farben der Magie - Band 1 - Der stählerne Prinz von V. E. Schwab


Informationen zum Buch


Originaltitel: Shades of Magic: The Steel Prince

Seiten: 112

Verlag: Panini Verlag

Erscheinungsdatum: 22.03.2022

ISBN: 978-3-7416-2806-1

Preis: 15,00€


Klappentext


Die Vorgeschichte zu Vier Farben der Magie aus dem Weltenwanderer-Zyklus!


Taucht ein in die Geschichte von Maxim Maresh, dem Ernsten König und Adoptivvater von Kell aus der Weltenwanderer-Trilogie aus der Feder der New York Times-Bestsellerautorin V. E. Schwab!


200 Jahre sind vergangen, seitdem die Welten auf magische Weise voneinander getrennt wurden.


Das Rote London, die Hauptstadt von Arnes, gedeiht unter der Herrschaft des Maresh-Reiches. Aber als König Nokil Maresh erfährt, dass sein Sohn Prinz Maxim sich eher auf die anderen Londons als auf sein eigenes Reich konzentriert, schickt er ihn auf eine gefährliche Reise, die für den Prinzen eine Lehre sein soll … wenn er sie denn überlebt.


Maxims Ziel ist Verose – auch als die Blutküste bekannt –, eine gefährliche Hafenstadt, in der es immer wieder Ärger gibt. Nur Minuten nach seiner Ankunft begegnet er bereits Gaunern und Dieben, Betrügern und Schlägern … Schlimmer noch ist aber, dass die berüchtigte Piratenkönigin Arisa, die ebenso von Gesetzlosen wie Soldaten gefürchtet wird, soeben im Hafen angelegt hat!


Wunderschön illustriert von Andrea Olimpieri (Dishonored) und mit Farben von Enrica Angiolini (Doctor Who: Der Dreizehnte Doktor) enthüllt diese spannende, nie zuvor erzählte Geschichte die Geheimnisse eines der faszinierendsten Charaktere der modernen Fantasy!


Meinung


König Nokil Maresh hat genug von seinem Sohn. Maxim ist neugierig und forscht nach den anderen Londons, statt sich auf sein eigenes Reich zu konzentrieren. Dies kann der König dem Thronfolger nicht durchgehen lassen. Daher beschließt der König seinen Sohn nach Verose zu schicken – eine gefährliche Stadt. Er hofft seinem Sohn damit die Augen zu öffnen. Dort angekommen überschlagen sich die Ereignisse und er begegnet der berüchtigten Piratenkönigin Arisa, der er besser nicht über den Weg gelaufen wäre.


Den Comic gibt es als Softcover und als Hardcover. Ich habe mich für das Softcover entschieden, da mir das Cover besser gefallen hat. Ich finde die Darstellung des Prinzen sehr gelungen und auch der Hintergrund, der sich scheinbar aufzulösen scheint, hat mich neugierig gemacht. Die Zeichnungen und Dialoge haben mir sehr gut gefallen. Immer mal wieder gibt es Seiten, auf denen man Coveralternativen sehen kann. Das hat mir nochmal einen schönen Einblick gegeben.


Da ich die Bücher der Autorin nicht kenne, kenne ich auch die Charaktere nicht. Ich lerne sie durch den Comic erstmalig kennen. Prinz Maxim finde ich interessant als Protagonist. Ich kann ihn noch nicht durchschauen und kenne auch seine Ambitionen noch nicht. Aber ich bin mir sicher, dass er noch eine interessante Geschichte haben wird.


Das Setting der Geschichte ist düster und durch den Krieg geprägt. Bis jetzt habe ich eher Comics oder Graphic Novels mit fröhlichem Hintergrund gelesen. Daher ist dies eine neue Erfahrung für mich, die mir gut gefallen hat. Vor allem bin ich durch den Comic neugierig auf die Bücher geworden.


Der Einstieg in die Geschichte hat mir gut gefallen. Man erfährt noch nicht so wahnsinnig viel von den Charakteren oder den Hintergründen, wodurch meine Neugierde entfacht ist.


Fazit


5/5 Sterne