Suche
  • Buchstabenschloss

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt von Brittainy C. Cherry


Informationen zum Buch


Originaltitel: Between the Notes

Seiten: 448

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 31.10.2019

ISBN: 978-3-7363-1068-1

Preis: 12,90€


Klappentext


Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.


Meinung


Grace wurde von der Liebe bitter enttäuscht und auch sonst hat es das Schicksal nicht gut mit ihr gemeint. Sie hat ihr gesamtes Leben immer versucht es Jedem Recht zu machen, ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen. Jackson hingegen ist das absolute Gegenteil. Er ist der Bad Boy, dessen Ruf ihm vorauseilt. Eigentlich sind die beiden keine gute Mischung, doch sie scheinen sich gegenseitig gut zu tun. So gut, dass sie sich gegenseitig helfen ihre Leben in den Griff zu bekommen.


Der Schreibstil ist wieder echt schön und vor allem sehr emotional. Brittainy schafft es mich auf einer emotionalen Ebene zu berühren, wie es selten andere Autoren schaffen. Auch die Wendungen und Beschreibungen der Personen finde ich immer sehr detailgetreu, sodass man sich auch in die einzelnen Personen hineinversetzen kann.


Mir hat das Setting der typisch amerikanischen Kleinstadt sehr gut gefallen. Alle wissen wirklich alles über jeden. Da sind einfach Gerüchte vorprogrammiert. Und es gibt der Geschichte eine gewisse Eigendynamik.


Ich finde diese Geschichte so wunderbar. Weil sie einfach zeigt, dass man Menschen nicht einfach abstempeln soll und ihnen auch mehr als eine Chance geben kann. Und egal wie innerlich kaputt sie sind, es gibt immer einen Menschen, der sie aus dem inneren Loch wieder rausholen kann. Keiner ist ohne Grund schlecht. Vor allem zeigt sie auch, dass es wichtig ist, mit sich selbst im Reinen zu sein. Denn nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann auch Glück empfinden und zieht andere mit sich selbst nicht runter.


Ein wirklich tolles Buch, welches mich berührt hat und auf jeden Fall noch eine Weile im Gedächtnis bleiben wird.


Fazit


5/5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen